Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Erziehung >

Zielvereinbarungen treffen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zielvereinbarungen treffen

28.04.2011, 17:40 Uhr | t-online.de

Die SMART-Regel: Als Elternteil müssen Sie sich im klaren sein, welche Ziele auch Sie für Ihr Kind anstreben.

Spezifisch: Die Eltern müssen vorher genau wissen, was sie erreichen wollen.

Messbar: Die Eltern müssen wöchentlich prüfen können, ob das Kind die Leistungen erbracht hat.

Attraktiv: Die formulierten Ziele müssen mit mittlerer Anstrengung erreichbar sein. Es nützt nichts, wenn sich die Kinder überfordert fühlen und Angst bekommen.

Realisierbar: Das Kind muss Freude daran haben, mitzumachen, und schon bei der Unterschrift einschätzen können: Ich packe das!

Terminiert: Die Zeitspanne muss überschaubar sein. Das Schuljahresende ist weit weg - deshalb alle zwei Wochen bei Erfolg kleine Belohnungen in Aussicht stellen.

Stellen Sie sicher, dass sich Ihr Kind nicht überrumpelt fühlt und dass Verträge beidseitig erfüllt werden müssen.

(Quelle: "Jedes Kind kann stark sein" von Andrea Micus und Günther Hoppe)

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal