Sie sind hier: Home > Eltern > Erziehung >

Mit Kindern im Stadion: Weg vom Fanblock

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mit Kindern im Stadion: Weg vom Fanblock

Im Blick auf gewaltbereite Fans und laute Gesänge ist ein Platz im Familienblock unbedingt einem normalen Steh- oder Sitzplatz vorzuziehen. Denn diese sind meist weiter entfernt von Gästeblock und Fankurven. Gerade die Ränge der Gastmannschaften sind oft sogar komplett vom Rest des Stadions abgetrennt, wie es beispielsweise auf dem Kaiserslauterer Betzenberg ist: "Der Bereich der Gästefans ist großräumig abgesperrt, dort kommt man gar nicht hin, weder mit Kind noch ohne", erklärt die Pressestelle des 1. FC Kaiserslautern.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Keine Werkstattkosten 
Ultimativer Trick: Delle in Stoßstange reparieren

Der Mann kippt kochendes Wasser über die betroffene Stelle. Video


Shopping
Shopping
Angesagte Markenschuhe für die kalte Jahreszeit

Warme Damenschuhe: Stiefel, Stiefeletten und vieles mehr von Topmarken. auf otto.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal