Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Erziehung >

Wie Eltern mit Kritik der Kinder umgehen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Ihr seid so uncool!" Wie Eltern mit Kritik richtig umgehen

22.02.2012, 13:06 Uhr | dpa

Eltern sollten die Zeit genießen, in der sie von ihren Kindern angehimmelt werden und das Maß aller Dinge sind. Denn das hört spätestens mit der Einschulung auf, wenn Lehrerin oder Lehrer auf Platz eins rücken. Später werden dann die Gleichaltrigen wichtiger und Kinder finden oft alles blöd, was ihre Eltern tun, denken oder erzählen.

Von dieser Zurückweisung sollten sich Erwachsene aber nicht irritieren lassen: "Kein Grund, traurig zu sein. Bleiben Sie gelassen, denn diese Zeit geht vorüber und erst viel später stellt sich heraus, wie viel man den Kindern mitgegeben hat", erklärt Ulrich Gerth, Vorsitzender der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke).

Eltern müssen sich aber nicht alle gefallen lassen

Lehnen Kinder Mutter und Vater ab, ist das ein Versuch, ihre eigene Persönlichkeit auszuformen. Dazu müssen sie zunächst in die Opposition gehen und sich an anderen Vorbildern orientieren. Alles gefallen lassen müssen sich Eltern deshalb aber noch lange nicht: Verletzende und respektlose Kommentare sollten sie sich klar und deutlich verbitten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal