Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Erziehung >

Einradfahrer brauchen zu Beginn eine Stütze

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Einradfahrer brauchen zu Beginn eine Stütze

27.02.2012, 11:22 Uhr | dpa

Beim Einradfahren kommt es vor allem auf das Halten des Gleichgewichts an. Kinder lernen das Auf- und Absteigen sowie das Fahren am besten mit einer Stützhilfe. Die Schultern von Mutter und Vater eignen sich dazu ebenso wie eine Laterne oder eine Wand, erläutert der Pressedienst Fahrrad (pd-f). Am besten stellen sich Kinder fürs Aufsteigen hinter das Rad. Zu Beginn sollten sie den Auf- und den Abstieg mehrere Male wiederholen, bis sie sich sicher fühlen.

Erste Fahrversuche: So klappt´s

Für die ersten Fahrversuche wird das Kind am besten auf beiden Seiten gestützt. Dazu sollten sich zwei Helfer links und rechts aufstellen und die ersten Meter beim Fahren mitlaufen, empfiehlt der pd-f. Um sicher geradeaus zu fahren, sollten Kinder nach einiger Zeit den Blick vom Boden lösen und nach vorne schauen können.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal