Sie sind hier: Home > Eltern > Erziehung >

Broken Heroes: Ausstellung in Berlin

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Broken Heroes": Brutale Ausstellung lässt Kinderhelden sterben

25.04.2012, 09:35 Uhr | dpa

Broken Heroes: Ausstellung in Berlin. Geschmacklos oder Kunst? Eine Ausstellung über sterbende Kinderhelden sorgt für Aufregung. (Quelle: dpa)

Geschmacklos oder Kunst? Eine Ausstellung über sterbende Kinderhelden sorgt für Aufregung. (Quelle: dpa)

Ernie aus der "Sesamstraße" bettelt als Obdachloser, Pu der Bär hat sich erhängt, Hello Kitty setzt sich ein Messer auf die Brust und Spider Man hat sich in seinem Spinnennetz verstrickt. Eine Ausstellung in Berlin zeigt handgemachte Comicfiguren als "Broken Heroes", als gebrochene Helden. Häkelkünstlerin Patricia Waller hat aus den Ikonen der Popkultur und Helden zahlreicher Kinder große Puppen gefertigt. In unserer Foto-Show finden Sie einige der außergewöhnlichen Werke.

Die Künstlerin beobachte die Gesellschaft sehr scharf, erklärte Simone Wiechers, die Direktorin der Galerie. Es gehe um die Frage "Wie werden Helden in unserer Gesellschaft aufgebaut?"

"Die Kinder finden das total witzig?"

Doch wie reagieren Kinder auf die laut der Bild-Zeitung "brutalste Ausstellung der Stadt"? "Die finden das total witzig", sagte Wiechers. Eine Minnie Mouse, die vergewaltigt am Boden liegt, ist allerdings vorsorglich etwas abseits ausgestellt. Die Kunst hat ihren Preis: Ein Bild von Ernie kostet 180 Euro, die Häkelfigur 25.000 Euro.

Geht die Künstlerin zu weit?

Was allerdings die einen Kinder zum Lachen finden, mag andere wiederum erschrecken - schließlich sind es besonders die großen Helden von Kindern und Teenagern, die hier in kaputten, tödlichen und selbstmörderischen Posen ausgestellt werden. Geht die Künstlerin also zu weit? Nutzen Sie das Kommentarfeld am Ende des Artikels und teilen Sie uns Ihre Meinung mit.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Hongkong 
Horror-Unfall! Rolltreppe ändert plötzlich Richtung

18 Verletzte nach voll beschleunigtem Richtungswechsel. Video

Anzeige

Shopping

Anzeige
shopping-portal