Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Erziehung >

Schicksale: Wunschliste einer krebskranken Mutter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Krebs  

Wunschliste einer krebskranken Mutter: "Küss die Jungs zweimal!"

27.08.2012, 16:39 Uhr | mmh, t-online.de

Schicksale: Wunschliste einer krebskranken Mutter. Kates Kinder Finn und Reef. (Quelle: Marion von Schröder Verlag.)

Kates Kinder Finn und Reef. (Quelle: Marion von Schröder Verlag.)

Sie verliert den Kampf gegen den Krebs und gewinnt die Herzen ihrer Leser. Vor allem aber die ihres Mannes und ihrer Kinder - für immer. Die todkranke Mutter Kate Green schreibt eine Wunschliste, was ihr Mann und ihre Kinder tun sollen: "Küss die Jungs zweimal" rührt zu Tränen und macht gleichzeitig Mut. 100 Dinge fielen der 39-Jährigen ein, 18 Tage vor ihrem Tod: 100fache Mutterliebe pur. Diese Wünsche rühren zu Tränen.

"Küss die Jungs zweimal"

"Was soll ich tun, wenn Du nicht mehr bist?" fragt ihr Mann John, sie schreibt ihm eine Wunschliste. Es blieben ihr nur 18 Tage nach der niederschmetternden Diagnose - viel weniger als erhofft. Sie nutze die Zeit und sammelte liebevolle Botschaften für ihre Familie, für John (46) und die Jungs Reef (7) und Finn (6): "Küss die Jungs zweimal" heißt das wunderbare Buch.

Nicht der erste Kampf gegen den Tod

Es war nicht das erste Mal, dass Kate gegen den Tod kämpfen musste. Ihr Sohn Reef hatte gegen alle ärztlichen Prognosen ein ausgesprochen seltenes und aggressives Krebsleiden überlebt. Nur wenige Wochen vor Kates Tod galt der Siebenjährige als gesund. Ihr zweiter Sohn Finn wurde zu früh geboren, sein Leben hing an Maschinen, während sein Bruder gegen den Krebs kämpfte. Den Kampf um ihr eigenes Leben verliert sie schließlich.

Wunschliste für das Leben ohne Mummy

Kate wollte ihrem Mann ein Hilfsmittel an die Hand geben, eine To-do-Liste für das Leben der Familie ohne Mutter, so ähnlich wie eine Einkaufsliste. Es wurde ein Bestseller, eine wahre Liebesgeschichte, die Gänsehaut macht.

Kate und John waren unternehmenslustig, bereisten die Welt. Kate - so schreibt ihr Mann in dem Buch - holte aus jeder Minute, egal wie krank sie war, das Maximum heraus. Disneyland und Lappland - das wollte sie ihren Jungs selbst noch zeigen, als die Krankheit ihr schon stark zusetze.

Tipps voller Lebenslust und Zukunftsperspektiven

Manche ihrer Tipps sind ganz praktisch, manche pädagogisch, manche voller Lebenslust: es geht um einen großen Esstisch und es geht um eine neue Liebe für ihren Mann, es geht um Reisen und um Verständnis füreinander.

All das war ihr wichtig: Bring ihnen bei, pünktlich zu sein. Lass sie nicht Motorrad fahren. Geh mit ihnen Glücksklee suchen. Zeig ihnen das Nordlicht. Gib ihnen immer einen Abschiedskuss, egal, für wie lange ihr euch trennt. Pflanze Sonnenblumen. Bring ihnen das Schwimmen bei, bevor sie mit dem Boot rausfahren.

Große Herausforderungen

Aber auch Dinge, die ihre Kinder von ihr in Erinnerung behalten sollten: Mama liebte Meerschweinchen und Schmetterlinge. Mama ging gerne am Flussufer spazieren. Mama liebte Wiesenblumen. Mama war 1,55 m groß. Und große Herausforderungen: Finde eine neue Frau, damit die Jungs weiblichen Einfluss und Stabilität im Leben haben.

Bis zum Tod ergänzt

Bis zu ihrem letzten Tag hat sie die Liste ergänzt. "Als ich die endgültige Liste nach ihrem Tod las, fühlte ich mich weniger allein", schreibt John Greene in dem Buch, das er ein Jahr nach Kates Tod verfasste. Für ihn war die Liste ein Trost, ein Tagebuch, das an dem Tag beginnt, an dem Kate stirbt. Ein Buch das schildert, wie er mit Hilfe von Kates Liste im Leben zurechtkommt.

Kates Mann hat ihr einige Wünsche erfüllt. Auch diesen: Er hat die Urne mit ihrer Asche nach ihrem Tod mehrere Wochen auf dem Schrank zwischen den Kuscheltieren versteckt, so konnte "Mummy" tatsächlich noch ein bisschen länger bei ihnen bleiben.

"Das Testament unserer Liebe"

John Greene (45), Rettungssanitäter und Stuntman, hatte nie Zweifel, dass Kates Liste ein unglaubliches Geschenk war. "Ich war mir sicher, sie würde mich leiten und mir Gewissheit geben und mir helfen, für unsere Jungs eine wunderbare Zukunft aufzubauen." Nicht rückwärtsgewandt, verharrend in der Erinnerung, sondern mit neuen Perspektiven: "Noch habe ich keine Vorstellung davon, wie lange es dauern wird, bis ich alle von Kates Wünschen erfüllt habe, oder ob dies jemals der Fall sein wird. Für manche wird es ein Leben brauchen. Doch eins steht fest: Ich gehe jeden Schritt, so gut ich kann, in Erinnerung an meine wunderbare Ehefrau Kate.“

Das bedeutet das Buch für ihn: "Es ist ein Testament unserer Liebe."

Buchtipp: St John Greene, Gib den Jungs zwei Küsse, Marion von Schröder Verlag, 18 Euro, ISBN 978-547-71183-7

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal