Sie sind hier: Home > Eltern > Erziehung >

Urteile: Kinderlärm vor Gericht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kinderlärm vor Gericht: Keine Mietminderung

22.06.2012, 16:54 Uhr | dpa

September 2010: Mieter dürfen weder fristlos kündigen, noch die Miete mindern, weil aus einer Wohnung auch nach 22.00 Uhr Lärmen oder Weinen von Kindern zu hören ist. Kinder hätten einen natürlichen Spiel- und Bewegungsdrang, der häufig mit Geräuschen verbunden sei, urteilt das Amtsgericht Hamburg-Bergedorf.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Kunst aus Körperteilen: 
Das ist der gruselige Puppen-Sammler

Sein Balkon in Caracas ist ein Museum der Puppenköpfe Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal