Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Erziehung >

Sich wehren und Hilfe holen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sich wehren und Hilfe holen

Wird ein Teenager sexuell bedrängt, darf er sich auf keinen Fall passiv verhalten. Betroffene sollten laut um Hilfe schreien, sich körperlich zur Wehr setzen, auf ihre Notlage aufmerksam machen und wenn möglich über die Notrufnummer 110 die Polizei verständigen. Sind Freunde in der Nähe, sollten diese versuchen sofort Hilfe zu holen - am besten bei Erwachsenen. Bei Übergriffen in Diskotheken oder Clubs sollte sofort das Sicherheitspersonal des Hauses gerufen werden. Wegschauen und sich nicht verantwortlich fühlen, weil ja noch so viele andere Menschen vor Ort sind, ist unentschuldbar. Zur Prävention könnten Eltern solche Notsituationen zuhause mit ihren Kindern durchspielen. Das gibt eine gewisse Sicherheit.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video


Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal