Sie sind hier: Home > Eltern > Erziehung >

Stress im Netz: 10 Tipps für den Notfall

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stress im Netz: 10 Tipps für den Notfall

10.01.2013, 17:34 Uhr

Sicherheitstipps für Eltern

Und wenn alles nichts nützt, kann der Facebook-Account auch gelöscht werden. Verschwindet das Profil, können keine blöden Anfragen und Posts kommen.

Allerdings macht es Facebook seinen Usern ziemlich schwer, das Konto zu löschen, mehrere Schritte sind dazu nötig. In den Kontoeinstellungen muss das Konto deaktiviert werden, dann erst kann es gelöscht werden. Nach 14 Tagen erst ist der Account wirklich gelöscht. Was Facebook selbst von den Daten gespeichert hat, kann der User nicht kontrollieren.

(Quelle: Das Facebook-Buch für Eltern, Tobias Albers-Heinemann & Björn Friedrich, O`Reilly, 2012

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Kunst aus Körperteilen: 
Das ist der gruselige Puppen-Sammler

Sein Balkon in Caracas ist ein Museum der Puppenköpfe Video


Shopping
Shopping
Unglaubliche Auswahl: Ihre Nr. 1 für Boxspringbetten

Bequeme Betten in allen Größen zu kleinen Preisen. Riesenauswahl entdecken bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal