Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Familie >

Reisen mit Kindern - Spielend in die Ferien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stautipps für Familien  

Reisen mit Kindern - Spielend in die Ferien

08.10.2008, 13:20 Uhr | Christopher Hempel, ADAC

.

Der Urlaub fängt für Kinder meist erst am Ferienziel an. Auch eine noch so kurze Anfahrt ist für sie langweilig und nervend. Um Stress zu vermeiden, haben wir ein paar Tipps und Tricks zusammengestellt, mit denen Sie ihre Kleinen bei Laune halten können:

- Auf eine sichere und dennoch bequeme Sitzposition achten. Kindersicherheitssysteme sind in fast allen europäischen Urlaubsländern vorgeschrieben.

- Kinder nicht aus ihrem Rhythmus bringen. Gerade bei Säuglingen und Kleinkindern ist es ratsam, die Fahrt ihren Ess- und Schlafgewohnheiten anzupassen.

- An das Lieblingskuscheltier denken. Das gibt den Kleinen ein Gefühl der Geborgenheit und hilft gegen Heimweh.

- Hörspiele nicht vergessen. Ältere Kinder können sich damit sehr gut über eine längere Strecke alleine beschäftigen.

- Ausreichend Pausen machen. Bewegung und frische Luft ist für Eltern gleichermaßen wichtig wie für den Nachwuchs. Verschiedene Raststätten bieten auch Spielplätze an, auf denen sich die Kleinen richtig austoben können.

- Vor Beginn der Reise einfache Spiele wie zum Beispiel „Stadt, Land, Fluss“ oder „Ich sehe was, was du nicht siehst“ vorbereiten. Ältere Kinder ab etwa acht Jahren erraten gerne Kennzeichen oder versuchen, aus den Buchstaben des Nummernschildes lustige Sätze zu bilden.

- Schulkinder in die Reiseplanung mit einbeziehen. Wenn sie sich bereits zu Hause mit der Karte vertraut machen, können sie dem Fahrer später bei der Routensuche helfen.

- Einzelkinder im Auto nicht sich selbst überlassen. Wenn möglich, sich zeitweise nach hinten setzen und vom Urlaubsland erzählen. Das macht Lust auf die Ferien und nimmt ihnen das Gefühl im Fond ausgegrenzt zu sein.

Während der Fahrt richtig Essen und Trinken

Die richtige Ernährung ist auch auf der Reise wichtig. Zu empfehlen sind frisches Obst, Rohkost und belegte Brote, die man, in mundgerechter Form vorbereitet, am besten in der Kühltasche transportiert. Es darf aber auch ruhig mal ein Keks oder Gummibärchen sein. Ausreichendes Trinken ist während der Reise sehr wichtig. Stark zuckerhaltige Limonaden löschen den Durst nur selten, erfrischend ist dagegen gekühltes Mineralwasser. Nur wer genug Flüssigkeit zu sich nimmt, bleibt fit und konzentrationsfähig.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal