Sie sind hier: Home > Eltern > Familie >

Elternzeit wird für Väter immer attraktiver (2)

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Elternzeit wird für Väter immer attraktiver (2)

06.11.2008, 15:32 Uhr | das geflügelte wort

Unterstützung durch die Mütter

Durch die Möglichkeiten, die die Elternzeit schafft, wird es - theoretisch zumindest - mehr Frauen leichter gemacht, Beruf und Familie zu vereinbaren. Und so zum Familieneinkommen beizutragen. Das wiederum entlastet die Väter und gibt ihnen die Chance, sich aktiv an der Kindererziehung zu beteiligen.

Staatliche Hilfeleistungen

Zusätzlich hat der Staat mit Elternzeit und Elterngeld Anreize geschaffen, die zu wirken scheinen. Immerhin hat sich seit der Einführung des Elterngelds die Zahl der Väter, die zur Betreuung ihrer Kinder die berufliche Laufbahn unterbrechen, mehr als vervierfacht. Derzeit sind es durchschnittlich 16 Prozent, so das Statistische Bundesamt. Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen rechnet sogar damit, dass im Jahr 2009 jeder fünfte Antrag auf Elterngeld von einem Mann gestellt wird.

Zwei Monate für den Nachwuchs

Allerdings nehmen die meisten Männer nur kurze Erziehungszeiten in Anspruch. Rund 60 Prozent entscheiden sich für gerade mal zwei Monate. Und das hat seinen Grund. Denn das sind genau die zwei Monate, in denen es vom Staat zusätzliche finanzielle Unterstützung gibt. Die Anreizmonate sozusagen. Und acht Wochen sind auch ein Zeitraum, der betrieblich leichter aufgefangen werden kann. Aber immerhin wird dadurch auch denjenigen Vätern der Weg geebnet, die sich für eine längere Erziehungszeit entscheiden.

Auch gemeinsame Elternzeit möglich

Sind beide Elternteile berufstätig, dann können sie selbst wählen, wer die Elternzeit in Anspruch nimmt. Sie kann aber auch gemeinsam genommen werden, ist jedoch auf bis zu drei Jahre für jedes Kind begrenzt. Der Übertrag von Elternzeit auf den anderen Elternteil ist dabei nicht möglich. Auch für unverheiratete und nicht sorgeberechtigte Väter gibt es übrigens die Möglichkeit, Elternzeit zu beantragen. Dazu ist lediglich die Zustimmung der Mutter notwendig.
 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Kunst aus Körperteilen: 
Das ist der gruselige Puppen-Sammler

Sein Balkon in Caracas ist ein Museum der Puppenköpfe Video


Shopping
Shopping
Unglaubliche Auswahl: Ihre Nr. 1 für Boxspringbetten

Bequeme Betten in allen Größen zu kleinen Preisen. Riesenauswahl entdecken bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal