Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Familie >

Alleinerziehende haben geringeres Armutsrisiko

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Alleinerziehend  

Geringeres Armutsrisiko bei Alleinerziehenden

25.11.2008, 11:04 Uhr | mmh, dpa

Alleinerziehende haben geringeres Armutsrisiko. Ei Kind bettelt um Kleingeld.

Babyklappe in Deutschland. (Bild: Imago)

Alleinerziehende und deren Kinder sind in Deutschland weniger oft von Armut bedroht als in den meisten anderen EU-Staaten.

Deutschland gut im EU-Schnitt

Im EU-Durchschnitt drohe jede dritte Familie mit nur einem Elternteil zu verarmen, heißt es im Demografiebericht der EU- Kommission. In Deutschland sei es nur jede vierte. Länder wie Großbritannien, Portugal, Irland und Luxemburg schnitten deutlich schlechter ab als Deutschland. Nur in Dänemark, Finnland und Slowenien ist das Armutsrisiko geringer.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal