Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Familie >

Berufstätige Mütter laut Studie weiter deutlich benachteiligt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wiedereinstieg  

Berufstätige Mütter weiter deutlich benachteiligt

26.11.2009, 15:27 Uhr | dapd

Berufstätige Mütter laut Studie weiter deutlich benachteiligt. Berufstätige Mütter werden noch immer stark benachteiligt.

Berufstätige Mütter werden noch immer stark benachteiligt. (Bild: Imago)

Ihre Entscheidung für Kinder bezahlen die meisten berufstätigen Frauen immer noch mit einem Karriereknick und Verdiensteinbußen. Wie aus einer Studie des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle weiter hervorgeht, trifft dies auf Mütter in ganz Deutschland zu, besonders ausgeprägt allerdings in den alten Bundesländern. Um dem gegenzusteuern, halten die Wissenschaftler eine deutliche Ausweitung der Kinderbetreuung für dringend notwendig. In ihren Untersuchungen zu "Kinder, Karriere, Kompromisse" beschäftigen sich die Hallenser Wissenschaftler damit, "wie der Nachwuchs die Arbeitsmarktpartizipation und Karrierechancen von Müttern beeinflusst". Demnach sind die meisten Frauen nach der Geburt eines Kindes nur noch sehr eingeschränkt am Arbeitsmarkt beteiligt.

Im Westen mehr Teilzeitarbeit als im Osten

Während in Ostdeutschland jedoch bereits nach vier Jahren nahezu alle Mütter wieder am Arbeitsmarkt teilnehmen, verharren Mütter in Westdeutschland tendenziell länger außerhalb. Sie arbeiten nach einem Wiedereinstieg in den Job zudem eher verkürzt. So nehmen Teilzeitarbeitsverhältnisse unter beschäftigten Müttern in Westdeutschland einen etwa doppelt so hohen Anteil wie in Ostdeutschland ein. Dieser Unterschied bleibt auch bestehen, wenn das jüngste Kind schon volljährig ist. Den Untersuchungen zufolge liegt der Erwerbsumfang der Mütter sowohl in West- als auch in Ostdeutschland unter dem kinderloser Frauen. Jedoch schmilzt der Abstand mit zunehmendem Alter des Kindes - in Ostdeutschland schneller als in Westdeutschland, wo die Lücken auch langfristig nicht geschlossen werden.

Kinder beeinflussen Prestige und Einkommen

Kinder bedeuten zudem einen deutlichen Karriereknick, wie die Wissenschaftler weiter feststellten. Bei Müttern im Westen liegt beispielsweise der Bruttolohn bei zwei Kindern um rund ein Drittel niedriger als im Fall einer kinderlosen Frau. Während sich im Osten Deutschlands die auf den Nachwuchs zurückzuführenden Effekte in engen Grenzen halten, liegen in den alten Bundesländern sowohl Löhne als auch berufliches Prestige von Müttern erheblich unter dem Niveau von vergleichbaren kinderlosen Frauen, wie es in der Studie weiter heißt. Dies sei "weder auf die durch Elternzeiten verursachten Erfahrungsrückstände von Müttern noch auf unbeobachtbare Heterogenität zwischen Frauen mit und Frauen ohne Kind, sondern tatsächlich auf das Vorhandensein von Kindern zurückzuführen."

Auch aus demografischen Gründen gefragt

Die Teilnahme von Frauen am Arbeitsmarkt sei besonders aus demografischen Gründen von Relevanz, da der deutsche Arbeitsmarkt in den kommenden Jahren aufgrund schrumpfender Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter auf eine große Herausforderung zusteuere. Zumindest in Ostdeutschland liege die Bereitschaft von Müttern zur Aufnahme einer Tätigkeit bereits auf einem fast nicht mehr zu steigernden Niveau, erklärten die Wissenschaftler. Günstige Voraussetzungen auch für Mütter in den alten Bundesländern könnten durch eine deutliche Ausweitung institutioneller Kinderbetreuungsangebote geschaffen werden. Damit ließen sich Auszeiten wegen Kinderbetreuung reduzieren, die Karrierechancen für Frauen erhöhen und ihnen zusätzliche Anreize für den Wiedereinstieg in den Job bieten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal