Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Familie >

Steuertipps für Familien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Darf Schulgeld abgesetzt werden?

Das Schulgeld für eine Privatschule kann abgesetzt werden. Eltern haben die Möglichkeit, 30 Prozent des Schulgeldes bei der Steuererklärung als Sonderausgaben abzuziehen. Der Steuerabzug wird auf höchstens 5.000 Euro im Jahr begrenzt. Entgelte für das Beherbergen, für Betreuung und Verpflegung gehören allerdings nicht zum steuerlich berücksichtigungsfähigen Schulgeld. Eine wichtige Voraussetzung für die steuerliche Berücksichtigung des Schulgelds ist, dass das Geld für eine Schule in freier Trägerschaft oder eine überwiegend privat finanzierte Schule entrichtet wird und die Schule im EU- oder EWR-Raum gelegen ist. Außerdem muss die Schule zu einem in Deutschland anerkannten Abschluss führen.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal