Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Familie >

Familienarbeit: Viel Arbeit, wenig Anerkennung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Familienarbeit: Viel Arbeit, wenig Anerkennung

06.09.2010, 15:58 Uhr | cst, ots

Familienarbeit: Viel Arbeit, wenig Anerkennung. Mutter kocht Essen mit Kleinkind auf dem Arm.

Familienarbeit wird zu wenig gewürdigt. (Bild: imago)

Familie ist "in". Für 76 Prozent der Deutschen steht die Familie an erster Stelle - gefolgt vom Freundeskreis, dem Beruf und Hobbys. Dies zeigt die "Vorwerk Familienstudie 2010". Zum sechsten Mal seit 2005 beauftragte das Familienunternehmen Vorwerk das Institut für Demoskopie Allensbach (IFD) mit einer Erhebung zum Thema "Familienarbeit". Für die repräsentative "Vorwerk Familienstudie 2010" wurden insgesamt 1.882 Personen ab 16 Jahre befragt. Ergebnis: Den Löwenanteil an der Familienarbeit tragen nach wie vor die Frauen. Die Anerkennung für die Leistungen im Haushalt und für die Familie bleibt jedoch aus.

Keine Anerkennung der Familienarbeit

Nur 19 Prozent der Befragten finden, dass die Leistungen für die Familie und im Haushalt genügend gewürdigt werden; 2008 waren es noch 24 Prozent. Erfreulich ist dagegen die Entwicklung der persönlich empfundenen Wertschätzung durch den Partner: Fühlten sich im Jahr 2005 lediglich 53 Prozent der Frauen anerkannt, sind es heute 65 Prozent. Die Aufgabenverteilung in Partnerschaften hat sich jedoch seit 2006 kaum verändert.

Lastenverteilung ungerecht

Haushaltsroutinen wie Wäsche waschen, Bügeln, Kochen und Putzen sowie die Kindererziehung sind nach wie vor Frauensache. Männer kümmern sich allenfalls um Reparaturen im Haushalt, Rasenmähen und gelegentlich auch um die Finanzen. Immerhin: Urlaube und Familienausflüge werden meist gemeinsam geplant. Auffallend ist, dass sich Männer weniger als Frauen bei der Pflege kranker und älterer Familienangehöriger einbringen.

Auch um viele Erziehungsaufgaben machen Männer noch einen großen Bogen, zum Beispiel die Betreuung der Kinder bei den Schularbeiten. Mehr Spaß macht es ihnen offensichtlich, sich bei der Freizeitgestaltung der Kinder einzubringen, vor allem dann, wenn sie damit eigene Outdoor-Interessen verbinden können, zum Beispiel Sport oder Radfahren.

Was Männer im Haushalt tun

An einigen wenigen Aufgaben, die bei der Haushaltsführung anfallen, beteiligen sich Männer nach übereinstimmender Aussage von Frauen und Männern heute etwas stärker als vor vier Jahren. Das sind Staubsaugen, Abwaschen sowie Lebensmittel einkaufen. Das sind auch jene drei Tätigkeiten, die Frauen, die in der Studie 2006 ihren Partnern am ehesten zutrauten.

Geteilte Verantwortung ist Frauen wichtig

Eine stärkere partnerschaftliche Beteiligung an der Familienarbeit stärkt das Selbstwertgefühl von Frauen. Sie fühlen sich anerkannt, verstanden, verbinden mit "Familie" seltener Stress, Verzicht, Opfer bringen müssen. Dabei geht es vielen Frauen in erster Linie gar nicht so sehr um Entlastung von Routinearbeiten im Haushalt, was viele Frauen angesichts der oft starken beruflichen Belastung ihrer Partner gar nicht von ihnen erwarten. Vielmehr geht es den Frauen vor allem um gemeinsames Überlegen, Planen, insbesondere das Teilen von Verantwortung.

Langer Prozess

Die gesellschaftliche Wertschätzung von Familienarbeit wird in Deutschland von der großen Mehrheit der Bevölkerung noch immer als unbefriedigend empfunden . Auch die partnerschaftliche Aufgabenteilung in den Familien macht nur ganz bescheidene Fortschritte. Wirklicher Wandel scheint nur in sehr langfristiger Perspektive möglich.

aus Sicht der Frauen in Prozent

aus Sicht der Männer in Prozent

Aufgaben

"Darum kümmere ich mich"

"Darum kümmert sich mein Partner"

"Beide etwa gleich"

"Darum kümmert sich meine Partnerin"

"Darum kümmere ich mich"

"Beide etwa gleich"

Wäsche waschen

87

10

3

83

9

5

Kochen

81

10

9

73

14

11

Bad putzen

81

16

1

73

10

14

Kranke Familien- mitglieder pflegen

70

19

6

62

27

4

Lebensmittel einkaufen

69

24

6

54

35

9

Schularbeiten betreuen

69

12

8

53

30

16

staubsaugen

67

26

6

50

30

5

abwaschen

67

21

11

49

45

4

Kinder erziehen / betreuen

64

32

13

47

40

6

Elternabende besuchen

52

36

5

43

42

14

sich um Hobbys der Kinder kümmern

49

39

5

37

44

12

Streit in der Familie schlichten

40

45

7

20

55

20

sich um Finanzen kümmern

25

34

41

19

60

17

gemeinsamen Urlaub organisieren

21

63

14

18

29

53

sich um gemeinsame Ausflüge kümmern

17

67

16

11

65

20

Rasen mähen

9

8

65

7

15

64

Reparaturen im Haushalt

7

10

83

5

6

89

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Sturm in Sotschi 
Sie ahnt noch nichts von der Riesenwelle

Eine junge Frau filmt sich bei einem Spaziergang an der Strandpromenade Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal