Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Familie >

Kinderbetreuung beeinflusst die gesamte Schullaufbahn

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kinderbetreuung  

Frühkindliche Kinderbetreuung beeinflusst Schulerfolg

15.10.2010, 10:42 Uhr | rw, PR, t-online.de

Kinderbetreuung beeinflusst die gesamte Schullaufbahn. Kinderbetreuung: Mittagessen in eine Schweriner Kinderkrippe.

Der Besuch von Betreuungs- einrichtungen erhöht die Chancen auf späteren Schulerfolg. (Bild: dpa) (Quelle: dpa)

Das Thema außerhäusliche Kinderbetreuung und Frühförderung kommt immer wieder hoch. Egal, ob es um Deutschlands Demografie-Problem und die Kinderarmut vor allem bei hoch qualifizierten Akademikern geht oder wie aktuell um eine bessere Integration von Kindern mit Migrationshintergrund: Der flächendeckende Ausbau von vorschulischen Betreuungsangeboten scheint bei vielen gesellschaftlichen Problemen, Teil der Lösung zu sein. Doch welchen Einfluss auf die späteren Bildungs-Chancen hat der frühe Besuch einer Kita wirklich?

Ideologische Gräben überwinden

Beim Thema Kinderbetreuung verlaufen die ideologischen Gräben in Deutschland traditionell tief. Es ist noch nicht lange her, dass jeder Versuch, Betreuung und Förderung von Kindern stärker in die Hände staatlicher Institutionen zu legen, vor allem vom bürgerlich-konservativen Lager als Angriff auf das grundgesetzliche Erziehungsrecht der Eltern abgelehnt und massiv bekämpft wurde. Dahinter steckte immer auch die Sorge darum, ob Kita oder Schule überhaupt in der Lage sind, das eigene Kind ebenso gut zu fördern, wie es die Familie kann.

"Positiver Einfluss auf die Bildungslaufbahn"

Inzwischen haben sich diese Bedenken weitgehend als unberechtigt erwiesen. Zumindest was ihren späteren Schulerfolg angeht, profitieren im Durchschnitt alle Kinder, unabhängig vom Bildungshintergrund der Eltern, von dem Besuch einer Kita. Das geht aus dem siebten Familienbericht des Bundesfamilienministeriums hervor. "Der Besuch von frühkindlicher familienergänzender Bildung und Betreuung hat einen positiven Einfluss auf die spätere Bildungslaufbahn", fasst auch die Bertelsmann Stiftung das Ergebnis einer Studie zusammen, in welcher der Zusammenhang zwischen Krippen- und späterem Gymnasium-Besuch von Kindern untersucht wurde.

Für die Studie wurden die Geburtsjahrgänge 1990 bis 1995 untersucht. 16 Prozent der Kinder dieser Jahrgänge haben im Alter von null bis drei Jahren eine Krippe besucht. Im Auftrag der Gütersloher Stiftung hat das "Schweizer Büro für Arbeits- und sozialpolitische Studien" untersucht, ob und in welchem Ausmaß der frühe Krippenbesuch den späteren Schulerfolg beeinflusst. Dabei wurden die Kinder nach Bildungs- und Migrationshintergrund der Eltern eingeteilt. Die Forscher haben analysiert, wie sich der frühkindliche Krippenbesuch auf die Wahrscheinlichkeit auswirkt, später das Gymnasium zu besuchen.

Benachteiligte Kinder profitieren besonders stark

Besonders die Kinder von ehemaligen Hauptschülern haben von ihrem Krippenbesuch profitiert. Schafften von den Kindern dieser Gruppe ohne Krippenbesuch nur 11,2 Prozent den Sprung aufs Gymnasium, waren es bei denen, die in einer Krippe betreut worden waren immerhin 20,4 Prozent. Damit erhöht sich die Wahrscheinlichkeit des Gymnasium-Besuchs in dieser Gruppe um stolze 83 Prozent.

Auch Kinder mit Migrationshintergrund konnten stark von der frühkindlichen Betreuung profitieren. Statt 17,2 Prozent ohne, schlugen mit Krippenbesuch 26,8 Prozent der Kinder die gymnasiale Schullaufbahn ein. Für sie erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, ein Gymnasium zu besuchen damit um 55,6 Prozent, wenn sie in den ersten Lebensjahren eine Kinderkrippe besuchen.

Einen ähnlichen Wert (51,7) erreichten die Kinder von ehemaligen Realschülern. Hier schafften es ohne Frühförderung 32,6 Prozent aufs Gymnasium, dagegen mit Krippenbesuch 49,4 Prozent.

Aber auch die Kinder, deren Eltern selbst einen hohen Bildungsabschluss haben, profitieren von frühkindlicher Betreuung. Bei ihnen steigt die Wahrscheinlichkeit eines späteren Gymnasium-Besuchs um 24,8 Prozent, wenn sie eine Kinderkrippe besuchen. Von den Kindern, die früher eine Krippe besucht hatten, schafften es 76,1 Prozent aufs Gymnasium, von denen ohne Krippenbesuch nur 61 Prozent.

Mehr Chancengleichheit durch frühkindliche Bildung

Der Studie zufolge hat die frühkindliche Bildung also einen hohen Einfluss auf den späteren Bildungsweg. Für den Durchschnitt der Kinder aus den untersuchten Jahrgängen erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, ein Gymnasium zu besuchen, von 36 auf rund 50 Prozent, wenn sie vorher eine Krippe besucht haben. Für benachteiligte Kinder, also solche aus eher bildungsfernen Elternhäusern, liegt die Verbesserung der Bildungschancen durch einen Krippenbesuch sogar noch deutlich höher.

Allerdings wird ebenso deutlich, wie wichtig der Bildungshintergrund der Eltern ist. "Noch immer hat die Bildung der Eltern den größten Einfluss darauf, ob Kinder das Abitur erreichen. Bildung wird in Deutschland bis heute in hohem Grad vererbt", betont Dr. Johannes Meier, Vorstandsmitglied der Bertelsmann-Stiftung. Dass die von ihrer Herkunft her benachteiligten Kinder besonders stark von Frühförder-Angeboten profitieren, ist also nur gerecht. "Der gezielte Ausbau frühkindlicher Bildung erhöht die Chancengleichheit und ermöglicht mehr Teilhabe bildungsferner Schichten", bewertet Meier die Studienergebnisse.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal