Sie sind hier: Home > Eltern > Familie >

Kinderbetreuung: Kommunen müssen mehr Krippenplätze bereitstellen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kinderbetreuung  

Kommunen müssen mehr Krippenplätze bereitstellen

19.11.2010, 09:00 Uhr | dpa

Kinderbetreuung: Kommunen müssen mehr Krippenplätze bereitstellen. Die Kommunen müssen sich auf einen höheren Bedarf an Krippenplätzen einstellen. (Bild: imago)

Die Kommunen müssen sich auf einen höheren Bedarf an Krippenplätzen einstellen. (Bild: imago) (Quelle: imago)

Die Zahl der Eltern, die sich einen Krippenplatz für ihre Kleinkinder wünschen, ist einem Bericht der Süddeutschen Zeitung zufolge höher als Bund und Länder bisher angenommen haben. Demnach möchten laut einer neuen Befragung des Deutschen Jugendinstituts (DJI) 39 Prozent aller Eltern ihren Nachwuchs von Krippen oder Tagesmüttern betreuen lassen. Auf die Kommunen wartet ein finanzieller Kraftakt.

Bedarf höher als gedacht

Bisher hatte das Bundesfamilienministerium in seinen Berechnungen stets einen Bedarf an außerhäuslicher Kinderbetreuung für 35 Prozent aller Kinder bis drei Jahren angenommen. Dieser Wert war auch Grundlage der Gesetze zum Krippenausbau, die in den Jahren 2007 und 2008 verabschiedet wurden. Die neue Zielmarke von 39 Prozent, die das DJI im Auftrag des Bundesfamilienministeriums ermittelt hat, stellt die Kommunen nun vor zusätzliche Schwierigkeiten.

Kraftakt der Kommunen nötig

Derzeit werden laut Statistischem Bundesamt lediglich 23 Prozent aller Kinder bis drei Jahren in Krippen oder von Tagesmüttern betreut. Ab August 2013 haben jedoch alle Eltern einen Rechtsanspruch auf frühkindliche Betreuung. Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) sagte der Zeitung, nun sei ein Kraftakt der Kommunen und der Länder nötig. Weil sich der Ausbau im letzten Jahr aber beschleunigt habe, sei das neue Ziel zu erreichen.

Thomas Rauschenbach hofft ebenfalls, dass ein Ausbau mit höherem Tempo gelingen wird. "Natürlich stellt die 39-Prozent-Marke die Kommunen vor Probleme. Doch mit einer großen Kraftanstrengung ist das zu schaffen", wird der DJI-Chef zitiert.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Viraler Hit 
So verjagen Studentinnen eine Ratte

In dem Video, das eine der Bewohnerinnen bei Twitter postete, verjagen die WG-Mitglieder einen Nager. Video


Shopping
Shopping
Damenmode in knalligen, ausdrucksstarken Farben

Taillierte Steppjacke mit mattem Glanz und Rippstrickkragen. von ESPRIT Shopping

Shopping
Trendige Wohnzimmermöbel in riesiger Auswahl

Wohnwände, Sofas, Couchtische u. v. m. bequem zuhause auswählen & bestellen bei ROLLER.de.

Shopping
Die neuen Kleider für einen blühenden Frühlingsanfang

Endlich kommt wieder die Zeit für leichte Stoffe, zarte Farben und romantische Muster. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal