Sie sind hier: Home > Eltern > Familie >

Jedes fünfte Kind verhält sich auffällig

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Verhaltensauffällige Kinder  

Immer mehr Kinder verhalten sich auffällig

29.03.2011, 12:09 Uhr | dpa

Jedes fünfte Kind verhält sich auffällig . Kinder zeigen laut einer Studie immer mehr Verhaltensauffälligkeiten. (Symbolfoto: imago) (Quelle: imago)

Kinder zeigen laut einer Studie immer mehr Verhaltensauffälligkeiten. (Symbolfoto: imago) (Quelle: imago)

Jedes fünfte Kind in bayerischen Kindergärten ist laut einer neuen Studie verhaltensauffällig. Die Zahl der Kinder in psychiatrischen Kliniken steige dramatisch.

Von 4318 in einer aktuellen Studie untersuchten Kindern zeigten 943 Verhaltensauffälligkeiten, so der "Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte" (BVKJ). Dazu wurden die Ergebnisse von Vorsorgeuntersuchungen vier- und fünfjähriger Kinder von 90 Betriebskrankenkassen in Bayern ausgewertet. "Wir sehen immer mehr Kinder mit Entwicklungsstörungen, Konzentrationsschwächen und seelischen Problemen", sagte der bayerische BVKJ-Landesvorsitzende Martin Lang.

Fehlentwicklungen auch bei Schulkindern

Zu diesen "neuen Krankheiten" zählen Störungen der sozialen Kompetenz, der Feinmotorik, der Körperkoordination und der Konzentrationsfähigkeit. Und nicht nur im Kindergarten finden sich Verhaltensauffälligkeiten, sondern auch bei den Vorsorgeuntersuchungen im Grundschulalter. Mehr als 15 Prozent der von Eltern und Lehrern ausgefüllten Fragebögen, die im Rahmen der Vorsorgen U 10 (7- bis 8-Jährige) und U 11 (9- bis 10-Jährige) ausgewertet wurden, zeigen nach Angaben des Ärzteverbandes Fehlentwicklungen.

Ein "großes gesellschaftliches Problem"

"Wir sehen nicht nur eine Zunahme der sogenannten "ADHS-Kinder" - also von hyperaktiven und oft auch unkonzentrierten Kindern, die nicht selten Schulprobleme haben -, sondern auch Kinder mit emotionalen Problemen und leider auch viele, die im Umgang mit Gleichaltrigen Schwierigkeiten haben", sagte Lang laut Mitteilung. "Das ist jetzt schon ein großes gesellschaftliches Problem." Die Zahl der Einweisungen von Kindern in psychiatrische Kliniken habe in den vergangenen Jahren dramatisch zugenommen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Pluto for Planet 
Wird Pluto jetzt doch wieder Planet?

Seit 2006 gilt er nur noch als Zwergplanet. Video


Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal