Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Familie >

Experten raten von Kapitalversicherung zur Konfirmation ab - Bund der Versicherten warnt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Experten raten von Kapitalversicherung zur Konfirmation ab - Bund der Versicherten warnt

05.05.2011, 09:32 Uhr | AFP

Experten raten von Kapitalversicherung zur Konfirmation ab - Bund der Versicherten warnt. Durch hohe Bearbeitungsgebühren von Versicherungen, kann sich das Traumschloß leicht in Luft auflösen. (Foto: imago)

Durch hohe Bearbeitungsgebühren von Versicherungen, kann sich das Traumschloß leicht in Luft auflösen. (Foto: imago)

Zur Konfirmation oder Kommunion sollten Eltern und Großeltern nach Ansicht von Verbraucherschützern keine Kapitalversicherungen verschenken. Zu häufig kämen noch nicht einmal die eingezahlten Beiträge wieder heraus, erklärte der Bund der Versicherten (BdV). Versicherungsvertreter versuchten in diesen Wochen, solche Versicherungen als das vermeintlich richtige Geschenk für Kinder oder Enkelkinder zu verkaufen.

Angebliche Angebote von Versicherungen

Angeboten würden Ausbildungs- oder klassische Lebensversicherungen, mit denen für die Ausbildung, das Studium oder gleich für die Rente vorgesorgt werden solle. Als Versicherungsnehmer würden Eltern, Großeltern oder Paten für den Konfirmanden sparen. Dieser bekomme das Geld zu einem bestimmten Termin ausgezahlt oder könne den Vertrag als Erwachsener übernehmen.

Kosten für Verwaltung und Schutz mindern Sparanteil

Besonders mager falle die Rendite einer Kapitalversicherung aus, wenn Oma oder Opa als Versicherungsnehmer eingesetzt würden, erklärte Thorsten Rudnik, Vorstandsmitglied des BdV. Denn von den Beiträgen würden zunächst Kosten für den Abschluss, die Verwaltung und den Versicherungsschutz abgezogen. Nur der übrig bleibende Sparanteil werde verzinst. Dieser falle wegen des teuren Todesfallschutzes für die Großeltern niedrig aus. Der BdV empfehle stattdessen für das Kind eine Unfallversicherung und ab dem 15. Lebensjahr eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Wer da bereits für das Alter sparen wolle, solle dies unabhängig von Versicherungen tun, empfahl die Verbraucherschutzorganisation für Versicherte.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal