Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Familie >

Die Familien-Managerin des Jahres 2011 steht fest

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die Familien-Managerin des Jahres 2011 steht fest

11.05.2011, 14:41 Uhr | cst; Vorwerk, t-online.de

Die Familien-Managerin des Jahres 2011 steht fest  . Alexandra Klamandt ist die Familien-Managerin des Jahres 2011. (Foto: Vorwerk)

Alexandra Klamandt ist die Familien-Managerin des Jahres 2011. (Foto: Vorwerk)

Alexandra Klamandt heißt die Vorwerk Familien-Managerin 2011. Sie wurde per Vorauswahl und danach unter fünf Finalisten durch ein Online-Voting gewählt. Bundesfamilienministerin Kristina Schröder würdigte die Siegerin und die Nominierten heute bei der Preisverleihung in Berlin. Zum siebten Mal hatte Vorwerk zur Wahl der Familien-Managerin des Jahres aufgerufen.

Siegerin steht fest

Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung und im Beisein hochkarätiger Gäste aus Politik und Wirtschaft wurde die Siegerin bekannt gegeben. Die Preisverleihung fand in der Landesvertretung Nordrhein-Westfalen in Berlin statt. Deutlich überrascht und glücklich nahm Alexandra Klamandt die offizielle Auszeichnung "Familien-Managerin des Jahres 2011" entgegen. Ihr außergewöhnliches Engagement hatte die zahlreichen Teilnehmer des Online-Votings offenbar besonders beeindruckt.

"Familie steht für mich an erster Stelle!"

Auch Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder zeigte sich begeistert: "Alle Finalistinnen und Finalisten haben sich für die Familie entschieden, und das ist doch ein tolles Signal", sagte Bundesfamilienministerin Schröder. "Ihre Familiengeschichten haben mich beeindruckt, denn sie zeugen von einer positiven Lebenseinstellung und Lebensfreude. Familien wie sie tragen zu einer Gesellschaft bei, die Mut und Lust macht auf Familie. Und die Menschen dabei motiviert, ihren Kinderwunsch Wirklichkeit werden zu lassen. Ich freue mich deshalb über ihre Beiträge, denn auch mein Ziel ist es, dass Menschen - unabhängig davon, ob sie berufstätig sind oder nicht und welches Familienmodell sie leben - sagen können: 'Familie steht für mich an erster Stelle!'", so die Familienministerin in ihrem Grußwort.

Eine schwere Entscheidung

"Vorwerk hat als Familienunternehmen naturgemäß ein großes Interesse am Thema Familie", erklärte Reiner Strecker, persönlich haftender Gesellschafter der Vorwerk Gruppe. "Das Führen einer Familie beinhaltet sehr vielfältige Aufgaben: soziales Engagement genauso wie die Förderung von Bildung, aber auch Fürsorge für jedes Mitglied der Familie."

Karin Clement, seit der ersten Wahl zur Familien-Managerin in der Jury, war erneut fasziniert "Wie immer war es sehr schwer, aus der Vielzahl an Bewerbern fünf für das Finale zu nominieren. Wer letztlich die Wahl gewinnt, entscheiden zum Glück nicht wir, sondern alle, die sich beim Voting beteiligen." Neben Karin Clement gehörten die Schirmherrin der Initiative "Kindertal", Vivica Mittelsten Scheid, und freundin-Chefredakteurin Ulrike Zeitlinger zur diesjährigen Jury.

Alexandra Klamandt - Familienmensch mit Leib und Seele

Alexandra Klamandt (31) ist ein Familienmensch mit Leib und Seele. Sie ist nicht nur für ihren eigenen Sohn die "Mama", sondern auch für die vier Stiefkinder. Mit 24 Jahren hatte sie 2004 ihren Lebensgefährten geheiratet und mit ihm seine vier Kinder gleich mit, die ihre leibliche Mutter durch einen Schicksalsschlag verloren hatten. Sieben Jahre später ist die Familie um einen weiteren Sohn angewachsen, Kind Nummer sechs ist unterwegs. Alexandra Klamandt hat aus zwei Familien eine gemacht und ist trotz ihres jungen Alters für diese Familie der Dreh- und Angelpunkt und der starke Fels in der Brandung. Dies scheint auch die Teilnehmer am Voting dazu veranlasst zu haben, sie ganz vorne zu sehen. "Ich bin unglaublich stolz auf diese Auszeichnung, auch wenn es noch viel mehr solcher Menschen gibt wie mich. Am meisten freue ich mich jedoch, dass mich meine Kinder überhaupt erst angemeldet haben - das ist für mich die höchste Auszeichnung."

Über die Initiative Familien-Managerin des Jahres

Seit 2005 sucht Vorwerk die Familien-Managerin des Jahres. Denn für die Initiatoren ist Familien-Managerin beziehungsweise Familien-Manager der wichtigste Beruf überhaupt und die Grundlage für eine funktionierende Gesellschaft. Mit der Aktion sollen Menschen in den Mittelpunkt gerückt werden, die jeden Tag Großes innerhalb einer Familie leisten. Zudem möchte Vorwerk Müttern und Vätern die Anerkennung zukommen lassen, die sie verdienen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal