Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Familie >

Grundschulphase

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Grundschulphase

Mit der Grundschulzeit, die meist im siebten und achten Lebensjahr beginnt, ändert sich Fundamentales. Die "unbeschwerte Leichtigkeit des Seins" wird abgelöst durch die Pflicht nun Lesen, Schreiben und Rechnen zu lernen. Auch wenn die Kindergartenabsolventen spielerisch an den "Ernst des Lebens" herangeführt werden, wird nun zum ersten Mal Leistung in den Fokus gerückt. Die Schüler müssen trainieren, über eine längere Zeit konzentriert und diszipliniert zu arbeiten und bestimmte Stoffe in einer bestimmten Frist verinnerlichen. Das kann schon in den ersten Schuljahren Druck erzeugen, zumal die Leistungen in Tests und Klassenarbeiten überprüft werden und die erworbenen Kompetenzen des Kindes in Beurteilungen beziehungsweise Noten festgehalten werden.

Zahlreiche Eltern kommen durch dieses "Leistungsprinzip" selbst unter Druck, lassen ihre Kinder zu wenig selbstständig werkeln, denn sie versuchen - auch im Hinblick auf die PISA und G8 Diskussion - einen pädagogischen Spagat zu schaffen: Einerseits wollen sie ihre noch sehr jungen Sprösslinge vor schulischen Sorgen beschützen und andererseits wünschen sie sich, dass alle Anforderungen mit Bravour geschafft werden, damit ihr Nachwuchs den Übertritt in eine weiterführenden Schule schafft. In dieser Grundschulphase sind Kinder extrem aufnahmefähig und meist sehr wissbegierig. Auch die Feinmotorik macht jetzt große Fortschritte. Deshalb ist es sinnvoll, solche Fähigkeiten beispielsweise beim Erlernen eines Musikinstrumentes oder in Sportvereinen bei Mannschaftsballsportarten oder bei der Leichtathletik, beim Turnen oder Schwimmen zu verfeinern. Sport bietet auch die Möglichkeit sich auszutoben und ist ein guter Ausgleich zum schulischen Alltag.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal