Sie sind hier: Home > Eltern > Familie >

Fünf Sicherheitsregeln für Kinder

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fünf Sicherheitsregeln für Kinder

Eltern sollten mit ihren Kindern altersgerecht, aber nicht beschönigend über Gefahren im Alltag und im Internet reden. Dazu gehören auch Themen wie Sexualität, Missbrauch und Gewalt. Schärfen Sie Ihrem Kind fünf Sicherheitsregeln ein:

- Halte dich möglichst immer dort auf, wo auch andere Menschen sind.

- Schäme dich nie dafür Angst zu haben. Deine Angst kann dein Leben retten.

- Du kannst "Hilfe" schreien, Hilfe holen und weglaufen.

- Du unterhälst dich nicht mit Fremden und lässt die keine Aufträge geben!

- Du bestimmst, wer deinen Körper anfassen darf!

Quelle: Initiative vermisste Kinder

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Lettland 
US-Fallschirmjäger: Spektakulärer Absprung

Amerikanische Fallschirmjäger üben eine Luftlandeoperation in Lettland. Die Soldaten gehören zur 173. Luftlandebrigade mit Hauptquartier im italienischen Vicenza. Video


Shopping
Anzeige
1000 Tester für Hörgeräte gesucht - jetzt Platz sichern

Teilnehmen und die neueste Hörgeräte-Generation kostenlos testen. zur Audibene Hörstudie. Shopping


Anzeige
shopping-portal