Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Familie >

Bertelsmannstudie Kinderarmut: Große Unterschiede bei Kinderarmut zwischen Städten und Regionen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Große Unterschiede bei Kinderarmut zwischen Städten und Regionen

01.02.2012, 16:08 Uhr | dapd, AFP

Bertelsmannstudie Kinderarmut: Große Unterschiede bei Kinderarmut zwischen Städten und Regionen . Kleine Kinder sind besonders von Armut betroffen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Kleine Kinder sind besonders von Armut betroffen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Der Anteil von kleinen Kindern, die von Hartz IV leben, unterscheidet sich nach einer Studie der Bertelsmann-Stiftung stark nach Städten, Bundesländern und Regionen. 2009 wuchsen in München 12,6 Prozent der unter Dreijährigen in Familien auf, die auf die staatliche Grundsicherung angewiesen waren, wie die Stiftung mitteilte. In Köln oder Dresden waren es etwa 25 Prozent, in Gelsenkirchen sogar 40,4 Prozent.

Berlin und Bremen sind die Schlusslichter der Länder

Bundesweites Schlusslicht unter den Bundesländern war der Studie zufolge der Stadtstaat Berlin mit einem Anteil von 36,3 Prozent im Jahr 2010. Die Länder mit der niedrigsten Hartz IV-Quote bei den unter Dreijährigen waren dagegen Bayern und Baden-Württemberg mit etwas mehr als zehn Prozent. Am unteren Ende der Rangliste stand Bremen mit 35,5 Prozent dicht vor Berlin. In Hamburg hingegen leben nur 24 Prozent aller Kinder in Armut. Viele arme Kinder wachsen auch in Sachsen-Anhalt (33,2 Prozent), in Mecklenburg-Vorpommern (31,2) auf, sowie Sachsen und Brandenburg (jeweils gut 26 Prozent).

Insgesamt sank die Quote der auf Hartz IV angewiesenen Kleinkinder zuletzt aber überall.

Eltern 
Kinderarmut in Deutschland geht zurück

Immer weniger Kinder müssen von Hartz IV leben. zum Video

Hartz-IV-Quote bei Kindern unter 15 Jahren liegt bei 15,1 Prozent

Die Angaben der Bertelsmann-Stiftung decken sich generell mit Zahlen, die die Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg vor einer Woche veröffentlicht hatte. Demnach lag die Hartz-IV-Quote bei Kindern unter 15 Jahren im Jahr 2010 bundesweit bei 15,1 Prozent, wies aber starke regionale Schwankungen auf. In Berlin waren es 34,7 Prozent, in Bayern sieben Prozent und in Baden-Württemberg 8,2 Prozent.

Unter-Dreijährige tragen das größte Armutsrisiko

Die Studie der Bertelsmann-Stiftung beschränkt sich im Gegensatz zu den Zahlen der BA auf die Gruppe der unter Dreijährigen, da diese nach Angaben der Verfasser von allen Kindern und Jugendlichen das höchste Armutsrisiko tragen. Die Daten der Stiftung zu einzelnen Städten und Landkreisen stammen außerdem aus 2009, die zu den Bundesländern jedoch - wie die der BA - aus dem Jahr 2010.

In Berlin, Dortmund, Essen, Leipzig ist die Quote hoch

Ähnlich bitter wie in Berlin ist die Lage in den Großstädten Dortmund, Essen und Leipzig, wo sich die Quote ebenfalls zwischen 33 und 35 Prozent bewegt. In München wuchsen dagegen nach den aktuellsten Zahlen von 2009 lediglich 12,6 Prozent der unter Dreijährigen in Armut auf. In Stuttgart waren es 15,7 Prozent. Köln, Frankfurt, Dresden und Nürnberg liegen mit rund 25 Prozent dazwischen.

Extreme Schwankungen auch innerhalb von Städten

An zwei Beispielen weist die Studie der Stiftung zudem nach, dass die Unterschiede in den Hartz-IV-Bezugsquoten innerhalb von Städten teils erheblich größer sein können als zwischen Bundesländern oder Regionen. So zeigt die Auswertung für Heilbronn in Baden-Württemberg und Jena in Thüringen, dass die Quoten in verschiedenen Stadtteilen zwischen etwa einem und mehr als 50 Prozent schwanken. Bertelsmann-Vorstandsmitglied Jörg Dräger plädierte für eine stärkere Konzentration staatlicher Förderung auf soziale Brennpunkte. Diese solle etwa gezielt an Kindertagesstätten gehen.

Hoffnung am Horizont

Es gibt auch Hoffnungsschimmer, denn alle Bundesländer verzeichnen einen leichten Positivtrend. Auch in Berlin besserte sich die Lage: Zwei Jahre zuvor hatte die Armutsquote dort noch bei 39,9 Prozent gelegen, also dreieinhalb Prozentpunkte höher.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal