Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Familie >

Familienbericht: Wird die Elternzeit auf zwei Jahre verkürzt?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wird die Elternzeit auf zwei Jahre verkürzt?

28.02.2012, 12:35 Uhr | AFP, t-online.de

Familienbericht: Wird die Elternzeit auf zwei Jahre verkürzt?. Sind drei Jahre Elternzeit wirklich zu viel? (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Sind drei Jahre Elternzeit wirklich zu viel? (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Drei Jahre Elternzeit für Berufstätige sind zu lang. Das jedenfalls ist die Meinung von Regierungsberatern. Im achten Familienbericht des Bundesfamilienministeriums fordern sie eine Kürzung der Elternzeit. Familienministerin Kristina Schröder stellte den Bericht beziehungsweise ausgewählte Themen daraus zwar schon im Oktober 2011 vor, doch die Pläne rund um die Elternzeit wurden bis jetzt unter Verschluss gehalten.

Zur Entlastung der Unternehmen

Die Verkürzung der Elternzeit solle die Unternehmen entlasten, berichtet die Zeitung "Die Welt" heute unter Berufung auf den noch unveröffentlichten Bericht. Darin kritisiere die Sachverständigenkommission zum achten Familienbericht die gesetzliche Dauer von drei Jahren als "insgesamt fragwürdig". Den Angaben zufolge plädieren die Regierungsberater auf eine Verkürzung der Elternzeit auf zwei Jahre.

Ein Jahr Elternzeit und dann in Teilzeit zurück?

Die Möglichkeit, bis zu drei Jahre aus dem Berufsleben auszusteigen, bedeute "eine große organisatorische und finanzielle Belastung für die Unternehmen", heißt es laut "Welt" in dem Bericht. Besser wären zwei Jahre. Möglich wäre nach Vorstellung der Experten auch, eine volle Auszeit nur noch zwölf Monate lang zu gewähren, danach aber Teilzeitarbeit von den Eltern zu verlangen.

Rechner 
Wie viel Elterngeld steht Ihnen zu?

Mit dem Elterngeldrechner finden Sie es heraus. Elterngeldrechner

Auch Ehegatten-Splitting auf dem Prüfstand

Der Familienbericht wird alle fünf Jahre im Auftrag des Bundesfamilienministeriums erstellt. Er trägt den Titel "Zeit für Familie". Die Wissenschaftler forderten darin zudem eine Überprüfung des Ehegatten-Splittings, da die Regelung dazu beitrage, dass viele Frauen keine Erwerbstätigkeit anstrebten, berichtete die "Welt".

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video


Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal