Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Familie >

Elterngeld: In Jena nehmen die meisten Väter Elternzeit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Elterngeld  

Wo die meisten Väter Elternzeit nehmen

23.10.2012, 17:36 Uhr | dpa

Elterngeld: In Jena nehmen die meisten Väter Elternzeit. Elterngeld: Immer mehr Väter nehmen Elternzeit. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Väter wollen mehr Zeit für ihre Kinder. Bundesweit nimmt jeder vierte Berufstätige Elternzeit. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Leben Deutschlands Super-Väter in Jena? Zumindest gehen dort die meisten Väter in Elternzeit. In dem thüringischen Landkreis nimmt fast jeder zweite für seinen Nachwuchs eine berufliche Auszeit. Bundesweit ist der Anteil der Väter, die Elterngeld beziehen, gegenüber 2011 leicht gestiegen. Das ergab eine Auswertung von Daten des Statistischen Bundesamtes durch die Deutsche Nachrichtenagentur.

Die Kreise und Länder sind Elternzeit-Spitzenreiter

Auf Platz zwei und drei des regionalen Vergleichs folgen die bayerischen Landkreise Donau-Ries und Würzburg mit 42 beziehungsweise 41 Prozent. Im Bundesländer-Vergleich schneidet Thüringen ebenfalls gut ab und belegt mit 29,1 Prozent Väter in Elternzeit den vierten Platz - besser waren nur Bayern (32,9 Prozent), Sachsen (32,7) und Berlin (31,2). Schlusslichter ist das Saarland mit 15,3 Prozent.

Schon jeder vierte Vater nutzt die Elternzeit

Deutschlandweit liegt 2012 der Anteil der Väter von 2010 geborenen Kindern, die Elterngeld bezogen haben, bei 25,3 Prozent. 2011 waren es nach Angaben des Statistischen Bundesamts 24,4 Prozent. Damit ist die Zahl der Väter, die Elternzeit für die Betreuung ihres Kindes nehmen und während dieser Phase Elterngeld als Lohnersatz beziehen seit seiner Einführung 2007 kontinuierlich gestiegen. Allerdings geht die Mehrheit der Väter nur zwei Monate in Elternzeit.

Rechner 
Wie viel Elterngeld steht Ihnen zu?

Mit dem Elterngeldrechner finden Sie es heraus. Elterngeldrechner

So viel Elterngeld gibt es

Das Elterngeld beträgt maximal 67 Prozent des durchschnittlichen Netto-Monatsgehaltes der letzten zwölf Monate. Die Höchstgrenze liegt bei 1800 Euro, das Minimum bei 300 Euro pro Monat. Seit Anfang 2011 gelten bei Monatsnettoverdiensten von mehr als 1200 Euro leichte Abstriche. Die staatliche Leistung wird bis zu 14 Monate gezahlt.

Bundeländer-Ranking: Anteil der Väter in Elternzeit

Bayern32,9 Prozent
Sachsen32,7 Prozent
Berlin31,2 Prozent
Thüringen29,1 Prozent
Brandenburg27,8 Prozent
Hamburg27,6 Prozent
Baden-Württemberg26,8 Prozent
Hessen24,9 Prozent
Mecklenburg-Vorpommern23,4 Prozent
Niedersachsen22,8 Prozent
Schleswig-Holstein21,6 Prozent
Rheinland-Pfalz21,2 Prozent
Sachsen-Anhalt19,3 Prozent
Nordrhein-Westfalen19,2 Prozent
Bremen18,6 Prozent
Saarland15,3 Prozent
Deutschland 25,3 Prozent

Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden und mitdiskutieren!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal