Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Familie >

Babypause: Schon vor der Babypause die Rückkehr an den Arbeitsplatz planen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schon vor der Babypause die Rückkehr an den Arbeitsplatz planen

14.01.2013, 17:36 Uhr | Kristin Kruthaup, dpa, AFP, dpa-tmn

Babypause: Schon vor der Babypause die Rückkehr an den Arbeitsplatz planen. Babypause als Karrierekiller? Oft rächt sich ein langer Ausstieg aus dem Job.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Babypause als Karrierekiller? Oft rächt sich ein langer Ausstieg aus dem Job. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Babypausen und Teilzeitarbeit sind für Frauen Karrierekiller, obwohl immer mehr Frauen berufstätig sind. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW). Um den Karriereknick zu vermeiden, müssen werdende Mütter den Grundstein für einen erfolgreichen Wiedereinstieg schon vor der Babypause legen. Eine Expertin gibt Tipps.

Vor der Geburt haben werdende Mütter oft anderes im Kopf, als die spätere Rückkehr in den Job zu planen, doch das kann sich rächen. Nach wie vor sind familienbedingte Erwerbspausen der Grund dafür, dass Frauen in ihrer Karriere ausgebremst werden. "Manche sind in dieser Hinsicht zu nachlässig", sagt die Berufsberaterin Alexandra Epgert. Einige konzentrierten sich stark auf ihre neue Rolle als Mutter und verlören dabei die Rückkehr in die Arbeitswelt völlig aus dem Blick.

Rechner 
Wie viel Elterngeld steht Ihnen zu?

Mit dem Elterngeldrechner finden Sie es heraus. Elterngeldrechner

Drei Tipps für den Wiedereinstieg nach der Babypause

Damit der Wiedereinstieg reibungslos klappt, sollten Frauen deshalb diese Tipps beherzigen:

  • Dem Chef ein Rückkehrdatum nennen: Vor der Babypause sollten Frauen ihrem Vorgesetzten klar sagen, wann sie zurückkehren möchten. "Ein Chef braucht Planungssicherheit", sagte Epgert. Wer sich als verlässlich erweist, kann eher damit rechnen, dass sich der Arbeitgeber entgegenkommend zeigt - und der Arbeitnehmerin ihre Stelle freihält.

  • Schwierigkeiten rechtzeitig ansprechen: Ein oder zwei Überstunden pro Tag? Vor der Babypause wuppen das viele Arbeitnehmerinnen spielend. Nach der Geburt müssen die meisten aber pünktlich Feierabend machen, weil die Kita schließt. Am besten sollte schon vor dem Ausstieg eine Vereinbarung mit dem Vorgesetzten getroffen werden, wie ein pünktlicher Feierabend garantiert werden kann, sagte Epgert.

  • Während der Auszeit im Kopf am Ball bleiben: Fachzeitschriften lesen, betriebsinterne Schulungen mitmachen und auch mal einen Vertretungstag für kranke Kollegen einlegen - auch während der Auszeit sollten Mütter versuchen, am Ball zu bleiben. "Man sollte einfach zeigen, dass man weiter eine gute Mitarbeiterin ist", rät Epgert. Dann sei beim Wiedereinstieg auch die Angst nicht so groß, das Tempo im Büro nicht mehr zu schaffen.

Mehr Frauen arbeiten - aber wenige in den Chefetagen

Laut der IW-Studie sind immer mehr Frauen in Deutschland berufstätig. 2011 waren es 71,8 Prozent - im Jahr 2000 waren es erst 63 Prozent. In die Chef-Etagen schaffen es aber nur wenige: Nur etwa jeder dritte Führungsposten sei 2012 mit einer Frau besetzt gewesen,

Auch im Gehaltsvergleich mit ihren männlichen Kollegen müssen Frauen weiterhin Abstriche hinnehmen. Vor allem familienbedingte Auszeiten vergrößern laut IW die Verdienstunterschiede. Frauen, die für ihre Kinder mindestens drei Jahre zu Hause blieben, verdienten 2011 rund zwölf Prozent weniger. Bei einer Auszeit zwischen anderthalb und drei Jahren lag der Abstand demnach bei sechs Prozent; bei einer kürzeren Babypause bei weniger als zwei Prozent.

Um die Karriere- und Verdienstchancen für Frauen zu erhöhen, sei die Politik gefordert. Sie müsse vor allem die Betreuungsangebote für Kinder ausweiten, anstatt über "Zwangsmaßnahmen" wie die Frauenquote nachzudenken. Dies eröffne allen die gleichen Karriere- und Verdienstchancen, finden die Studienautoren.

Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden und mitdiskutieren!


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal