Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Familie >

Spendenaktion für mehr Bildungschancen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Einsatz gegen Kinderarmut  

Eine Arche gegen emotionale und materielle Armut

14.04.2014, 10:18 Uhr | Maria M. Held, t-online.de

Spendenaktion für mehr Bildungschancen. Spielen, Musik, Bewegung, Lernen - das alles bietet das Kinder- und Jugendwerk "Die Arche". (Quelle: Die Arche)

Spielen, Musik, Bewegung, Lernen - das alles bietet das Kinder- und Jugendwerk "Die Arche". (Quelle: Die Arche)

Es begann 1995 mit 20 Kindern in seinem Wohnzimmer und Gitarrenunterrricht. Damit war die Idee geboren, Perspektiven zu geben. Der freikirchliche Pastor Bernd Siggelkow, der Gründer der Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung "Arche" hat keine klassische Sozialarbeiterausbildung und trotzdem ist die Arbeit extrem erfolgreich. Vielleicht weil er selbst harte Zeiten durchgemacht hat.

Warmes Mittagessen, Spielen, Hausaufgabenbetreuung, Kleiderspenden, Tagesstruktur und ein liebes Wort, das alles gibt es in den Archen. Ehrenamtliche und feste Mitarbeiter betreuen die Kinder, sie besuchen - wenn nötig - Familien und führen Lehrergespräche.

Kampf gegen materielle und emotionale Armut

Bundesweit sind mehr als drei Millionen Minderjährige von materieller und emotionaler Armut betroffen. Siggelkow, selbst Vater von sechs Kindern, kämpft mit seinen Einrichtungen dagegen an.

Manche der Einrichtungen sind eigenständige Freizeiteinrichtungen, Jugendcafés oder Clubs, andere sind in Schulen integriert und garantieren dort vor allem an Brennpunkten eine Ganztagesbetreuung. Eine sehr fruchtbare Zusammenarbeit, die Schule und Freizeit verbindet, denn zu Hause ist oft weder Platz noch Ruhe oder Verständnis für das Lernen vorhanden. Dabei sind sich alle Verantwortlichen einig, dass Bildung der Schlüssel zu besseren Lebensperspektiven ist. Für Kinder aus den Brennpunkten sind die Ferienfreizeiten oft die einzige Form von Urlaub, die sie jemals kennenlernen.

Kinder brauchen das Gefühl geliebt zu werden

Die Angebote der Arche sind kostenlos: eine vollwertige, warme Mahlzeit, Hausaufgabenhilfe, sinnvolle Freizeitbeschäftigungen mit Sport und Musik, und vor allem viel Aufmerksamkeit. Denn Kinder brauchen Bestätigung für ihr Selbstvertrauen. Sie brauchen das Gefühl wichtig zu sein und geliebt zu werden, davon ist Pastor Siggelkow überzeugt. Viele Kinder hierzulande erleben das zu Hause leider nicht.

Kinder brauchen eine Lobby. Die Arche hat es sich zur Aufgabe gemacht, auf Defizite in unserer Gesellschaft hinzuweisen, damit Kinder wieder vermehrt im Mittelpunkt stehen. Dazu sucht die Leitung der “Arche“ auch den Dialog mit Wirtschaft und Politik und bringt darin die Erfahrungen aus ihrer Arbeit mit ein.

Das christliche Kinder- und Jugendwerk wurde 1995 in Berlin gegründet. Mittlerweile ist die Arche an 15 Standorten in Deutschland aktiv und erreicht über 2500 Kinder und Jugendliche. Zwei Ableger gibt es inzwischen auch in der Schweiz sowie bald einen in Polen. Die Eröffnung weiterer Einrichtungen in Deutschland ist in Planung, denn der Bedarf ist leider enorm. Doch die Aufgaben, die der Verein übernommen hat, kann er nur mit Unterstützung der Bevölkerung bewältigen. Die Arbeit der Arche wird zu fast 100 Prozent durch Spenden finanziert.

Siggelkow gewinnt die Herzen von Kindern und Prominenten

Seine Kritiker sagen, Siggelkow sei ja gar kein echter, kein gelernter Sozialarbeiter, doch der Erfolg gibt seiner Art die Probleme anzupacken recht. "Papa Bernd" gewinnt nicht nur die Herzen der Kinder, auch die zahlreicher Prominenter. Sie unterstützen seine Kampagnen. Fußballprofi Lukas Podolski beispielsweise ist Arche-Botschafter und finanzierte in Polen ein Haus, TV-Moderatorin Birgit Schrowange setzt sich für Kampagnen ein. Auf der Liste der Unterstützer und Schirmherren stehen auch TV-Moderator Günther Jauch und der Ex-Weltmeister im Mittelschwergewicht, der frühere Box-Profi Henry Maske.

Für sein Engagement wurde Bernd Siggelkow, mit dem “Verdienstorden des Landes Berlin“ sowie dem "Bundesverdienstkreuz" ausgezeichnet. Und auch “Die Arche“ selbst wurde mit der “Carl von Ossietzky Medaille der Internationalen Liga für Menschenrechte“ und dem "Hanse-Merkur-Preis für Kinderschutz" gewürdigt.  

In unserer "Eltern-Welt" finden Sie alles, was Eltern bewegt: Jetzt Fan bei Facebook werden und mitdiskutieren!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal