Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Familie >

Eltern von Mehrlingen: Jetzt Extra-Geld beantragen bis zum 31.12

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mehrlinge  

Noch bis Ende des Jahres Extra-Elterngeld für Mehrlinge beantragen

16.12.2013, 16:37 Uhr | dpa-tmn

Eltern von Mehrlingen: Jetzt Extra-Geld beantragen bis zum 31.12. Zwillinge erhalten doppeltes Elterngeld, auch rückwirkend - vorausgesetzt, die Eltern haben ab dem 1. Januar 2009 Elterngeld bezogen. (Quelle: imago/Chromorange)

Zwillinge erhalten doppeltes Elterngeld, auch rückwirkend - vorausgesetzt, die Eltern haben ab dem 1. Januar 2009 Elterngeld bezogen. (Quelle: Chromorange/imago)

Wollen Eltern von Mehrlingen nachträglich zusätzliches Elterngeld beantragen, müssen sie bis zum 31. Dezember aktiv werden. Das gilt jedenfalls, wenn sie 2009 Elterngeld bezogen haben. Darauf weist das Bundesfamilienministerium hin. Das Bundessozialgericht (BSG) hatte am 27. Juni 2013 entschieden, dass Eltern bei Mehrlingsgeburten für jedes einzelne Kind einen Anspruch auf Elterngeld haben. Diesen Anspruch können Eltern auch rückwirkend gelten machen - vorausgesetzt sie haben ab dem 1. Januar 2009 Elterngeld bezogen. Für die Elterngeldbezieher aus dem Jahr 2009 läuft die Frist nun Ende Dezember ab.

Zusatzgeld muss beantragt werden

Die zusätzlichen Elterngeldbeträge müssen Erziehungsberechtigte bei der Elterngeldstelle vor Ort beantragen. Häufig ist sie bei den Jugendämtern angesiedelt. Das Elterngeld ist eine finanzielle Unterstützung vom Staat, auf die jeder Anspruch hat, der Nachwuchs bekommt.

Eltern von Zwillingen hatten geklagt

Eine Familie aus Bayern hatte geklagt, weil beide Elternteile nach der Geburt von Zwillingen zu Hause bleiben wollten. Der Vater hatte zwölf Monate Elterngeld für seinen Sohn Robin und weitere zwei Partnermonate für seine Tochter Enya beantragt, die Mutter zwölf Monate für Enya und zwei weitere Partnermonate für Robin. Das Amt hatte das Elterngeld zunächst für nur 14 Monate für beide Kinder und beide Eltern zusammen bewilligt. Einen grundsätzlichen Anspruch gebe es aber bis zum 14. Lebensmonat, urteilte das BSG (Az: B 10 EG 3/12 R und B 10 EG 8/12 R).

Schwangerschaft 
Lebhafter Fötus lässt seiner Mutter keine Ruhe

Werdende Eltern filmen die heftigen Bewegungen ihres Nachwuchses im Bauch. Video

Elterngeld gilt pro Kind

Elterngeld gebe für das jeweilige Kind, das gelte auch bei Mehrlingen, stellte damals das BSG klar. Zudem stehen dem Beamtenpaar jeweils 300 Euro monatlich als Elterngeld-Erhöhung für Mehrlingsgeburten zu. Würde in einer Familie in der Elternzeit des ersten Kindes ein weiteres Kind geboren, würde den Eltern ebenfalls erneut Elterngeld und Elternzeit zustehen.

In unserer "Eltern-Welt" finden Sie alles, was Eltern bewegt: Jetzt Fan bei Facebook werden und mitdiskutieren!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Haben Sie oder Ihr Partner "Vätermonate" genommen?
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal