Sie sind hier: Home > Eltern > Familie >

Elf Tipps: Nachhaltige Strategien gegen Stalking

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Elf Tipps: Nachhaltige Strategien gegen Stalking

02.01.2014, 16:29 Uhr

Beim Kontaktabbruch konsequent bleiben, damit der Täter sich durch weitere "Begegnungen" - das gilt auch für Telefonate, Briefe, E-Mails oder SMS- nicht bestärkt fühlt, weiter zu machen und einsieht, dass seine Bemühungen vergeblich sind. Auch die direkte Kommunikation zwischen den getrennt lebenden Elternteilen über "harmlose" Angelegenheiten wie etwa nötige Anschaffungen von Kinderkleidern oder die Kosten einer Schulfahrt, sollte möglichst vermieden werden, da sich sonst durch den Austausch über Alltäglichkeiten Stalking weiter intensivieren kann.

>> Zurück zum Artikel: Stalking - wenn Nähe bedrohlich wird

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Heute bereut sie es: 
Emma Thompson lehnte Date mit Donald Trump ab

Die Schauspielerin verriet in einem Interview, dass Trump sie 1997 auf ein Date eingeladen hat. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal