Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Familie >

Urteil: Kindergeld auch während des freiwilligen Wehrdienstes möglich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Urteil vom Bundesfinanzhof (BFH)  

Kindergeld auch während des freiwilligen Wehrdienstes möglich

12.11.2014, 13:10 Uhr | AFP

Urteil: Kindergeld auch während des freiwilligen Wehrdienstes möglich. Kindergeld wird bis zur Volljährigkeit gezahlt und danach noch bis Ende des 25. Lebensjahrs, wenn sich das Kind in einer Ausbildung befindet. (Quelle: dpa)

Kindergeld wird bis zur Volljährigkeit gezahlt und danach noch bis Ende des 25. Lebensjahrs, wenn sich das Kind in einer Ausbildung befindet. (Quelle: dpa)

Wenn Kinder einen freiwilligen Wehrdienst ableisten, haben die Eltern unter Umständen weiter Anspruch auf Kindergeld. Dies ist dann der Fall, wenn der Wehrdienst mit einer Berufsausbildung verbunden ist oder der Vorbereitung auf eine Laufbahn als Berufssoldat dient, wie der Bundesfinanzhof (BFH) in München in einem am Mittwoch veröffentlichten Urteil entschied. (Az: III R 53/13)

Kindergeld wird bis zur Volljährigkeit gezahlt und danach noch bis Ende des 25. Lebensjahres, wenn sich das Kind in einer Ausbildung befindet. Auf das Einkommen des Kindes kommt es dabei seit 2012 nicht mehr an. Laut Gesetz wird das Kindergeld auch während eines anerkannten Freiwilligendienstes gezahlt. Dagegen wird der Wehrdienst an dieser Stelle im Gesetz nicht aufgeführt.

"Maßnahme der Berufsausbildung"

Der BFH hat diese Ungleichbehandlung nun zwar im Grundsatz gebilligt. Denn während eines Wehrdienstes entstünden den Eltern in der Regel keine Aufwendungen für den Unterhalt des Kindes mehr. Dennoch müsse es Ausnahmen geben, wenn der Wehrdienst "als Maßnahme der Berufsausbildung" anzusehen ist, befand der BFH. Dies sei etwa dann der Fall, "wenn der freiwillige Wehrdienst der Heranführung an die Offiziers- oder Unteroffizierslaufbahn dient". Dabei müsse das Kind diese Laufbahn aber auch "zielstrebig" verfolgen.

KINDERARMUT
Wären Sie bereit, höhere Steuern zu zahlen, um die Lage der Kinder in Deutschland zu verbessern?

Zudem verwies der BFH auf zivile Ausbildungsmöglichkeiten bei der Bundeswehr, etwa zum Telekommunikationselektroniker, zum Rettungssanitäter oder zum Kraftfahrer. Anspruch auf Kindergeld hätten die Eltern daher auch dann, wenn der Wehrdienst mit einer solchen Ausbildung verbunden ist.

Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden und mitdiskutieren!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal