Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Familie >

Familie: Fotografin Danielle Guenther zeigt Eltern im Chaos

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fotografin zeigt Eltern am Rande des Wahnsinns  

Wenn das Kind im Kochtopf landet

12.01.2015, 15:58 Uhr | tze

Familie: Fotografin Danielle Guenther zeigt Eltern im Chaos. Danielle Guenther: "Immer einen kühlen Kopf bewahren" (Quelle: Danielle Guenther / www.danielleguentherphotography.com)

"Immer einen kühlen Kopf bewahren" (Quelle: Danielle Guenther / www.danielleguentherphotography.com)

Schluss mit der trügerischen Idylle auf Familienfotos, auf denen wohlerzogene Kinder und stolze Eltern breit in die Kamera grinsen - "cheese!" - und die Wohnung tiptop aufgeräumt ist. Die amerikanische Fotografin Michelle Guenther inszeniert in ihrer Serie "Best Case Scenario" das ganz normale Familienchaos. Wir zeigen die komplette Serie in unserer Foto-Show.

Die New Yorker Fotografin und Mutter eines fünfjährigen Sohnes, hat sich auf Kinder- und Familienfotografie spezialisiert. Ein Fotoshooting im Appartment einer Kundin löste den Perspektivwechsel aus: Als alle Fotos im Kasten waren, sank die Mutter erschöpft auf die Couch. Spontan drückte Guenther nochmal den Auslöser, es sollte noch ein lustiger Abschluss-Schnappschuss werden. "Da wurde mir klar, dass solche Szenen viel eher der Realität entsprechen, als die Posen mit schick herausgeputzten Familienmitgliedern."

Dieses Foto mit dem Titel "Erschöpft vom Elternleben" war der Auftakt zu einer Serie über die anstrengenden, nervenaufreibenden, tränentreibenden Momente des Familienlebens.

Eltern am Rande des Nervenzusammenbruchs

Spaghettischlacht im Restaurant, Cornflakesparty zwischen Supermarktregalen, Sabberattacke auf dem Sofa, Badezimmergraffiti, während Mama unter der Dusche steht - kleine Kinder bringen Leben in die Bude! Bei ihren Aufnahmen merkt Guenther oft, dass es Müttern anfangs peinlich ist, zu erzählen, was sie in den Wahnsinn treibt. Sie wollen sich nicht die Blöße geben, nicht alles im Griff zu haben. Aber genau darin liegt für die Fotografin der Reiz. "Ich will wissen, was hinter verschlossenen Türen passiert."

Als charakteristisch empfindet sie persönlich das "Warte mal kurz"-Szenario: Mama ist mal wieder der Packesel der Familie und plagt sich mit Baby auf dem Arm, Hund an der Leine und dem Kinderwagen voller Einkaufstüten durch die Stadt, während Papa lässig telefoniert und seinen Coffee-to-Go schwenkt - bis Mama die Kontrolle und die Beherrschung verliert. Bei diesem Foto wünscht man sich die Tonspur dazu.

Das Chaos einfach weglachen

Guenter treibt ihre Motive so weit auf die Spitze, dass die Fotos allen stressgeplagten Eltern ein befreiendes Lachen entlocken. Aus eigener Erfahrung weiß sie, dass alle noch so chaotischen Momente mit den Kindern viel zu schnell vorbeirasen.

Homepage von Danielle Guenther: www.danielleguentherphotography.com

In unserer "Eltern-Welt" finden Sie alles, was Eltern bewegt: Jetzt Facebook-Fan werden und mitdiskutieren!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal