Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Familie >

Jugendamt entzog Kinder mit Wasserköpfen - Prozessausgang

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Teilerfolg für Eltern  

Jugendamt entzog Kinder mit Wasserköpfen

30.06.2015, 16:14 Uhr | dpa

Jugendamt entzog Kinder mit Wasserköpfen - Prozessausgang. Der Prozessausgang bedeutet einen Teilerfolg für die Eltern udn eine saftige Rüge für die Sachverständigen.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

477480362 (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Dieser Prozessausgang vor dem Mainzer Landgericht bedeutet nur einen Teilerfolg für die Eltern, aber eine saftige Rüge für die Sachverständige. Zwei Kleinkinder mit Wasserköpfen wurden den Eltern entzogen. Ein umstrittenes Gutachten spielte dabei eine wichtige Rolle. 

Wegen grob fahrlässiger Verletzung ihrer Pflichten als Sachverständige verurteilte das Landgericht Mainz eine Rechtsmedizinerin in einem Zivilverfahren zur Zahlung von Schmerzensgeld.  

Gutachten ohne echte Untersuchung

Die Ärztin habe 2013 nur nach Aktenlage und ohne Untersuchungen die erblich bedingten Wasserköpfe der beiden kleinen Jungen als Folge eines schweren Schütteltraumas interpretiert und eine Kindesmisshandlung nicht ausgeschlossen. Bei einem Wasserkopf sind die Flüssigkeitsräume im Gehirn krankhaft erweitert.

Kindesentzug auf falscher Grundlage

Das zuständige Jugendamt hatte daraufhin die damals sechs und 18 Monate alten Jungen aus der Familie genommen und bei Pflegeeltern untergebracht. Erst nach einem halben Jahr bekamen die Eltern aus dem Rhein-Pfalz-Kreis ihre Kinder zurück, die seither in psychotherapeutischer Behandlung sind.

Über die Höhe des Schmerzensgeldes entschied das Gericht noch nicht. Dafür sind weitere Gutachten nötig. Die Eltern hatten mindestens 80.000 Euro von der Rechtsmedizin in Mainz und der Gutachterin gefordert. Die Klage gegen die Rechtsmedizin wies das Landgericht ab - nur die Ärztin muss damit zahlen. Beide Seiten können gegen das Urteil Berufung beim Oberlandesgericht in Koblenz einlegen.

Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden und mitdiskutieren!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal