Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Familie >

Spiel des Jahres 2015 ist "Colt Express"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Achtung, Banditen im Wild-West-Zug!  

Spiel des Jahres 2015 ist "Colt Express"

06.07.2015, 16:14 Uhr | Kirsten Baukhage, Margret Scholtyssek, dpa

Spiel des Jahres 2015 ist "Colt Express". Spiel des Jahres 2015 (Quelle: dpa)

"Colt Express" ist Spiel des Jahres. Spieleautor Christophe Raimbault (r) und Grafiker Jordi Valbuena freuen sich über die Auszeichnung. (Quelle: dpa)

Die Westernparodie "Colt Express" ist Spiel des Jahres 2015. "Diese Mischung aus Planung und Chaos hat Charme und Witz", urteilte die Jury. Bei dem Brett- und Würfelspiel aus dem Verlag Ludonaute schlüpfen die Spieler in die Rollen von Banditen, die in einem Zug Reisende ausrauben und ihre Konkurrenten außer Gefecht zu setzen versuchen.

Mit dem actionreichen Spiel überzeugte der Franzose Christophe Raimbault die Jury und setzte sich gegen Hunderte Mitbewerber durch. Das Spiel ist für zwei bis sechs Spieler ab zehn Jahren vorgesehen.

Von  "Lucky Luke" inspiriert

Erfinder Raimbault hat sich für seinen "Colt-Express" auch beim Spielmaterial etwas Neues einfallen lassen. Gespielt wird auf einem dreidimemensionalen Zug und nicht auf einem flachen Brett. Nicht irgendein Kult-Western stand Pate für seine Spielidee, sondern der von ihm geliebte Comic "Lucky Luke", verrät der Franzose. In der Westernparodie schlüpfen die Spieler in die Rolle von Banditen, die Reisende ausrauben und sich dann noch als "Ober-Bandit" qualifizieren, indem sie den anderen ihre Beute abjagen.

Zunächst kann sich jeder Spieler einen von sechs Charakteren mit Eigenschaften wie bessere Schussfähigkeit oder besondere Cleverness aussuchen. Mit Hilfe von Aktionskarten wird ein Plan erstellt, den es umzusetzen gilt. Doch die anderen funken kräftig dazwischen - wer gerade noch feixt, tappt vielleicht gerade in den nächsten Hinterhalt. "Diese Mischung aus Planung und Chaos hat Charme und Witz", urteilte die Jury.

Kennerspiel des Jahres ist "Broom Service"

Bereits zum fünften Mal kürte die Jury zudem aus Hunderten von Spielideen das Kennerspiel des Jahres für anspruchsvollere Spieler. Ausgezeichnet wurde "Broom Service" aus dem Verlag Alea/Ravensburger.

"Broom" der englische Begriff für (Hexen)Besen. Die Spieler wetteifern darum, wer frisch gebraute Zaubertränke am schnellsten und effektivsten ausliefert. Dabei müssen sie ständig entscheiden, ob sie mutig und damit lukrativer oder feiger und damit weniger gewinnträchtig handeln. Dieser Entscheidungszwang "sorgt für Spannung am Fließband", meint die Jury.

Die Jury will Gesellschaftsspiele fördern

Spielekritiker riefen die Auszeichnung "Spiel des Jahres" 1978 ins Leben. Sie sind in einem Verein zusammengeschlossen. Eine Fachjury wählt aus allen Neuerscheinungen des Jahres das beste Spiel aus. Mit dem ideellen Preis will der Verein Impulse für die Entwicklung neuer Spiele geben und die Verbreitung von Gesellschafts- und Brettspielen fördern. Bewertet werden Idee, Regelgestaltung, Spielmaterial und Grafik.


Die Gewinner der vergangenen zehn Jahre:

- 2014: "Camel Up"

- 2013: "Hanabi"

- 2012: "Kingdom Builder"

- 2011: "Qwirkle"

- 2010: "Dixit"

- 2009: "Dominion"

- 2008: "Keltis"

- 2007: "Zooloretto"

- 2006: "Thurn und Taxis"

- 2005: "Niagara"

Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden und mitdiskutieren!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal