Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Familie >

Facebook: Vater schildert Chaostag als Mutter - und wird gefeiert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ehrlicher Facebook-Post  

Vater schildert Chaostag als Mutter - und wird dafür gefeiert

31.05.2016, 10:37 Uhr | cme, t-online.de

Facebook: Vater schildert Chaostag als Mutter - und wird gefeiert. Brad Kearns sieht man den Schlafentzug deutlich an.  (Quelle: Brad Kearns / Facebook)

Brad Kearns sieht man den Schlafentzug deutlich an. (Quelle: Brad Kearns / Facebook)

Schreiende Kinder, Spielzeugchaos und hastig zusammengerührtes Essen: Es ist der ganz normale Alltagswahnsinn einer Familie mit zwei Kindern, den der Australier Brad Kearns auf Facebook schildert. Doch seine schonungslos ehrlichen Worte begeistern Tausende Fans.

Brad Kearns hält sich für einen guten Vater, der seine Frau unterstützt. Doch was der Alltag als Mutter bedeutet, erfährt er, als seine Frau eines Tages mit Leberversagen im Krankenhaus landet. Detailliert schildert der zweifache Vater das Chaos, das ihn zu Hause bei seinen Söhnen Knox (zwei Jahre) und Finn (sechs Wochen) empfängt.

"Er schrie, als hätte ich ihn an die Wand geschmissen"

Spielzeug fliegt herum, die Kinder nörgeln und er muss aus spärlichen Essensvorräten eine schmackhafte Mahlzeit zubereiten. Am Abend liegen die Nerven des Vaters blank und Kearns erlaubt seinem zweijährigen Sohn, Aufkleber auf seine Beine zu kleben - Hauptsache, er ist still und weckt den kleinen Bruder nicht.

Noch schlimmer wird die Nacht, denn der jüngere Sohn schreit im Abstand von anderthalb Stunden. "Er schrie als hätte ich ihn an seinen Beinen gegen die Wand geschmissen", schildert Kearns. "Wusstet ihr, dass Schlafentzug eine Form des Folterns ist?"

Am nächsten Tag klingelt es an der Tür. Übernächtigt, unrasiert und ungeduscht öffnet er: Seine Schwiegermutter steht vor der Tür. "Das war der Moment, in dem ich wusste, ich bin 'besiegt'", schreibt Kearns. Zum Schluss wünscht er seiner Frau noch baldige Genesung und kündigt eine Fortsetzung seines Berichts an. Die Fans sind begeistert - mehr als 30.000 Mal wurde der "Gefällt-mir"-Button auf Facebook bereits gedrückt.

Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden und mitdiskutieren!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal