Sie sind hier: Home > Eltern > Gesundheit >

Einsatz von Antibiotika

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Medikamente trotz Babybauch?  

Einsatz von Antibiotika

| das geflügelte wort

Da manche Infektionen entweder zu Fehlgeburten führen oder schwere Schädigungen beim ungeborenen Kind verursachen können, gibt es Situationen, in denen die Schwangere nicht auf die Einnahme von Antibiotika verzichten sollte. Erfreulicherweise gibt es einige Wirkstoffe, die – je nach Fortschreiten der Schwangerschaft – ungefährlich für das Baby sind. Einige Antibiotika sollten aber unbedingt vermieden werden, da sie dafür bekannt sind, Fehlbildungen zu verursachen. Zu diesen Wirkstoffen gehören zum Beispiel die Tetrazykline und Sulfonamide. Relativ bedenkenlos kann man nach dem heutigen Stand der Wissenschaft auf Penicillin und Erythromycin zurückgreifen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Nach starken Regenfällen" 
"Glory Hole" läuft zum ersten Mal seit zehn Jahren über

Der Lake Berryessa im kalifornischen Nappa County, ist berühmt für seinen riesigen Überlauftrichter. Video


Shopping
Shopping
congstar Allnet Flat Tarife inklusive Datenturbo

Unbegrenzt telefonieren & bis zu 4 GB Daten in D-Netz-Qualität! 25,- €* Wechselbonus bei congstar. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal