Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern >

Gesundheit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Seite 1 von 12

U1: Der APGAR-Wert

16.01.2009, 11:34 Uhr

Die U1 wird direkt nach der Geburt durchgeführt, um eventuelle Anpassungsstörungen an die Umwelt oder Anomalien sofort aufzudecken. Ihr wichtigster Bestandteil ist der APGAR-Wert. Überprüft werden dabei die Atmung, der Puls, die Reflexe, die Farbe der Haut sowie der Muskeltonus. Manchmal wird auch aus der durchtrennten Nabelschnur etwas Blut entnommen, um den PH-Wert zu bestimmen, der unter anderem einen Hinweis auf die Versorgung des Kindes mit Sauerstoff gibt. Außerdem wird das Kind von oben bis unten vermessen. Größe, Gewicht und Kopfumfang werden in einem Untersuchungsheft festgehalten, das von nun an für alle U-Untersuchungen als Grundlage gilt. In der Regel wird auch eine erste Vitamin K-Prophylaxe durchgeführt. Grundsätzlich werden ab sofort bei jeder der Untersuchungen das Gewicht und die Größe überprüft sowie das Seh- und das Hörvermögen getestet.




© Ströer Digital Publishing GmbH 2016

Anzeige
shopping-portal