Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Gesundheit >

Stillen - aber wie lange

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stillen  

Stillen - aber wie lange?

12.02.2009, 14:22 Uhr | sca, dpa

Stillen - aber wie lange. Stillen: ja oder nein und wie lange. Viele Frauen sind verunsichert.

Stillen: ja oder nein und wie lange. Viele Frauen sind verunsichert. (Bild: imago)

Manche Mütter entschließen sich schon vor der Geburt ihres Kindes gegen das Stillen, andere stillen ihr Kind noch lange jenseits des ersten Geburtstages. Wer in Deutschland von der WHO-Empfehlung abweicht, sechs Monate voll zu stillen und danach langsam abzustillen, hat es oft nicht leicht. Kopfschütteln von der Oma, gute Ratschläge und peinliches Schweigen begleiten diese Mütter häufig. Auch Mütter untereinander sind mit Kritik oft nicht sparsam. Hollywood-Star Salma Hayek hatte zugegeben "mit dem Stillen ihrer eigenen Tochter könne sie einfach nicht aufhören". Ist es unnormal, wenn Frauen jenseits des ersten Geburtstages noch stillen? Und sind Mütter, die nicht stillen, Rabenmütter?

Langes Stilles stößt auf Unverständnis

Letztes Jahr hatte Salma Hayek erzählt, sie sei süchtig danach, ihre Tochter Valentina zu stillen. Ihre Tochter war damals über ein Jahr alt und wurde immer noch regelmäßig gestillt. Sie fühle sich wie eine Alkoholikerin. Das ist sicher eine sehr extreme Schilderung, aber auch viele andere Mütter genießen es, ihre Kinder noch jenseits des ersten Geburtstages zu stillen. Manche Mütter überlassen es auch einfach ihrem eigenen Kind, wie lange es gestillt wird. Die Forenposterin "anett" etwa gibt im Eltern-Forum an, ihre über fünf Jahre alte Tochter noch zu stillen, allerdings heimlich, da das Umfeld oft mit Unverständnis reagiert. Vor allem die ältere Generation findet das oft unnormal, manchmal sogar abstoßend.

Warum manche Frauen nicht stillen

Nicht einfacher haben es Mütter, die gar nicht stillen, weil es nicht klappt oder weil sie sich schon vor oder kurz nach der Geburt gegen das Stillen entscheiden. Sie stoßen auf genauso viel Unverständnis. Schließlich ist Stillen das gesündeste und natürlichste, so die Argumente der Befürworter. Die Gründe, warum Frauen nicht stillen wollen, sind vielfältig: Manche Frauen wollen ihre Körper einfach wieder für sich, andere sind nach einer anstrengenden Schwangerschaft und heftigen Geburt einfach zu ausgepowert und wollen einfach nur besser schlafen. Und natürlich gibt es auch immer wieder Frauen, denen einfach die richtige Unterstützung fehlt.

Empfehlungen der WHO

Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt, möglichst alle Kinder bis zum sechsten Monat voll zu stillen. Das heißt sowohl ohne die Zugabe weitere Nahrungsmittel oder Getränke. Anschließend sind sie zur Deckung ihres sich weiterentwickelnden Nährstoffbedarfs mit ernährungsphysiologisch angemessener und sicherer Nahrung zusätzlich zur Muttermilch zu ernähren, und zwar bis zum Alter von 2 Jahren oder darüber hinaus.

Wie lange stillen deutsche Frauen?

Dennoch halten sich längst nicht alle an diesen Rat: Die Studie "Stillen und Säuglingsernährung" (SuSe) deckte in den Jahren 1998 und 1999 auf, dass zwar 90 Prozent der Frauen ihre Kinder direkt nach der Geburt stillen. Bei Verlassen der Klinik, also durchschnittlich fünf Tage nach der Geburt, waren es noch 86 Prozent. Doch nach vier Monaten war nur noch weniger als die Hälfte übrig, weitere zwei Monate später gaben nur noch zehn Prozent ihren Kindern die Brust.

Individuelles Erlebnis - individuelle Entscheidung

Genauso wie jede Schwangerschaft und jede Geburt ein persönliches Erlebnis, so ist auch die Entscheidung über die Stilldauer eine individuelle Entscheidung. Darum sollten wir diese Frage jede Mutter alleine entscheiden lassen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal