Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Gesundheit >

Übelkeit und Erbrechen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Homöopathie und Akupunktur  

Übelkeit und Erbrechen

06.04.2009, 13:46 Uhr

Dass der Frau vor allem zu Beginn der Schwangerschaft häufig übel ist, ist ganz normal. Auch gelegentliches Erbrechen ist kein Grund zur Besorgnis. Aber unangenehm. Viele kleine Mahlzeiten, wenig Fett, Ingwer und ein paar Schlucke Pfefferminztee und ein bisschen Zwieback noch vor dem Aufstehen können bereits Abhilfe schaffen.

Doch auch die Homöopathie hält hier einige Mittel bereit, die helfen können. Dazu gehören Ipecacuanha, das vor allem bei häufigem Brechen eingesetzt wird, Colchicum,  das dann hilft, wenn bestimmte Gerüche und der Anblick gewisser Lebensmittel die Übelkeit auslösen und Nux vomica, wenn das Erbrechen sich mit Heißhunger abwechselt und die Schwangere sehr reizbar ist.

Bei Schwangerschaftsübelkeit verzeichnen Akupunktur und Akupressur übrigens ebenfalls gute Erfolge.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Profis undercover 
Verkleidete Bayern-Stars nehmen Schüler auf den Arm

Alaba, Rafinha und Ribéry sind für jeden Spaß zu haben. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal