Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Gesundheit >

Kindermedizin: Zwei von drei Kindern bekommen Arzneimittel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Medikamente  

Zwei von drei Kindern bekommen Arzneien

16.06.2009, 13:53 Uhr | iri, dapd

Je jünger die Kinder, desto häufiger bekommen sie Medikamente.Je jünger die Kinder, desto häufiger bekommen sie Medikamente. (Bild: Archiv)Kinder bekommen sehr häufig Medikamente, und zwar je jünger desto häufiger: Zwei von drei Jungen und Mädchen wurden in den vergangenen vier Wochen mit Arzneien behandelt. Dies ist ein zentrales Ergebnis einer Infas-Befragung von 3200 Eltern, wie die Bundes- vereinigung Deutscher Apothekerverbände am Montag (15. Juni) mitteilte. "Je jünger das Kind, desto häufiger bekommt es Medikamente", erklärte die ABDA weiter.

Medikamente Zu oft Erwachsenen-Medizin für Kinder
Heilmittel Mehrheit der Eltern setzt auf Homöopathie
Quiz Gesundheitsmythen

Einnahme von Medikamenten im Vergleich zu Erwachsenen hoch

Auch die Hälfte der Eltern, die den Gesundheitszustand ihres Kindes als "sehr gut" einstufen, hat ihm im letzten Monat Arzneimittel verabreicht. Die Einnahme von Medikamenten ist auch im Vergleich zu Erwachsenen hoch. Von diesen nehmen nach einer älteren Umfrage der ABDA 42 Prozent rezeptpflichtige Arzneimittel, wie eine Sprecherin ergänzte. Daneben nehmen neun Prozent der Erwachsenen häufig rezeptfreie Medikamente, 18 Prozent tun dies manchmal, 45 Prozent selten und 27 Prozent nie.

Forum Diskutieren Sie mit
Newsletter Immer top-informiert mit dem Eltern-Newsletter

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal