Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Gesundheit >

Insektenstiche

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Insektenstiche

| Jenni Zwick; www.kinderaerzte-im-netz.de

Bei Mücken-, Wespen- und Bienenstichen hilft das Auftragen einer speziellen kühlenden Insektenstich-Salbe oder das Auflegen von Eisbeuteln oder Coolpacks. Gefährlich wird es, wenn das Kind allergisch auf Insektengift reagiert - es kann zu Atemnot, einem allergischen Schock bis hin zu Bewusstlosigkeit, Kreislauf- und Atemstillstand führen.

Was tun bei allergischem Schock?

Bei leichter Atemnot durch eine allergische Reaktion lassen Sie Ihr Kind, bevor der Arzt eintrifft oder eine Erste-Hilfe-Station erreicht wird, einen Eiswürfel lutschen und legen ihm kalte Tücher um den Hals. Falls vorhanden, verabreichen Sie ein Cortisonzäpfchen. Bei einem allergischen Schock sollte sofort ein Arzt gerufen werden. Außerdem sollten Insektenstich-Allergiker ihr Notfallset anwenden (Stich in den Oberschenkelmuskel). Das Notfallset enthält ein Corticosteroid, ein Antihistaminikum sowie Adrenalin zur Selbstinjektion (Fast-Jet). Wenn nötig, leiten Sie lebensrettende Sofortmaßnahmen ein.

 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal