Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Gesundheit >

Buchtipps: Lesefutter zu "Übergewicht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Übergewicht  

Buchtipps: Lesefutter zu "Übergewicht"

02.02.2009, 17:34 Uhr | das geflügelte wort

Stephan Valentin: Wenn Kinder zu viel wiegen

Dieses Buch ist optimal, um sich einen Überblick über das Thema zu verschaffen. Was ist Übergewicht, wo beginnt es, wie kann man es behandeln und in welcher Beziehung stehen Ernährung und Bewegung? Dr. Stephan Valentin ist Kinderpsychologe und er geht das Problem sehr umfassend an: Er untersucht die gesellschaftlichen Ursachen und gibt Tipps zur Behandlung. Vor allem aber hat er ein ausführliches Adressenverzeichnis zusammengetragen. Adressen für stationäre Therapieeinrichtungen finden sich hier genauso wie Ernährungsberatungen. Besonders interessant ist das Kapitel über das Essverhalten im Wandel der Zeit.

Dr. med. T. Reinehr: Abnehmen mit obeldicks und optimix – Der Ratgeber für Eltern übergewichtiger Kinder

Während sich die meisten Bücher zum Thema eher mit den theoretischen Aspekten beschäftigen, verfolgt dieses Buch einen sehr praktischen Ansatz. Übersichtlich aufgemacht mit sehr vielen Schautafeln und prägnanten Zusammenfassungen stellt es sowohl ‚obeldicks‘, ein ganzheitliches Erziehungs- und Trainingsprogramm als auch ‚optimix‘, ein speziell entwickeltes Ernährungskonzept vor. Die Kinder lernen so gemeinsam mit ihren Eltern, welche Lebensmittel sinnvoll sind und welche nicht, sie beschäftigen sich mit Ernährungspyramiden und –ampeln und erkennen mithilfe von Übungen, was satt macht und wie man ‚satt‘ von ‚pappsatt‘ unterscheidet. Die Tipps sind auch im Alltag gut umsetzbar, es wird nicht zu viel von den Kindern verlangt und auch die eine oder andere ‚Sünde‘ ist mal erlaubt. Wenn das Kind erkannt hat, dass ein einfacher Hamburger bereits gesünder ist als mancher Big Burger, dann ist es bereits einen großen Schritt weiter. Neben einigen Rezepten gibt es auch eine Literaturliste für ergänzende Lektüre.

Jana Frey: Fridolin XXL – ein Buchtipp für Kinder

Fridolin ist dick, richtig dick. Und in der neuen Schule wird er dauernd gehänselt. Freunde hat er keine, sein Vater hat eine neue Familie und seine Mutter sowie seine Oma sind ebenfalls dick und sehen darin überhaupt kein Problem. Fridolin verbringt seine Freizeit mit Schokoriegeln vor dem Computer, auf dem er Buch führt über all die Schimpfwörter von Hängebauchschwein bis Monster E.T. Doch dann begegnet er Tiffany. Sie ist ebenfalls eine Außenseiterin, wenn auch eher mit Unter- als mit Übergewicht. Eine seltsame Einzelgängerin, die sich nicht hinter die Kulissen schauen lässt. Doch langsam freunden sich die beiden an. Und Tiffany gelingt es, Fridolin aus seinem Teufelskreis herauszuholen. Das Mädchen geht dabei nicht gerade subtil vor, im Gegenteil, sie konfrontiert Fridolin mit seinen Ängsten. Damit schafft Tiffany es, der ganzen Familie die Augen zu öffnen. Ihre eigenen Probleme allerdings sind nicht mit einer Ernährungsumstellung und Bewegung zu lösen. Aber gemeinsam gelingt es ihnen und sie verdienen sich das Happy End. Ein sehr direktes aber trotzdem sensibles Buch aus der Feder der bekannten Kinderbuchautorin Jana Frey. Sie arbeitet durchaus mit gängigen Klischees, schafft es aber, damit genau den richtigen Ton zu treffen. Nicht belehrend, nicht beschönigend, aber auch nicht zu fantastisch. Besonders gut gelungen sind die Passagen mit Fridolins zweijährigem Onkel Giovanni, der im Laufe der Geschichte so ganz nebenbei lernt, dass ‚güne Fuffzerke‘ nicht wirklich die perfekte Hauptmahlzeit sind.  

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal