Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern >

Gesundheit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Seite 1 von 1

U2: Stoffwechsel-Screening und Hörtest

Die U2 (Neugeborenen-Basisuntersuchung) steht zwischen dem dritten und zehnten Lebenstag an. Meistens erfolgt sie in der Entbindungsklinik. Mütter, die ambulant, in einem Geburtshaus oder zuhause entbunden haben, dürfen diese Vorsorge nicht verpassen müssen früh genug einen Termin beim Kinderarzt vereinbaren.

Manche Störungen zeigen sich erst einige Tage nach der Geburt. Deshalb achtet der Arzt bei der U2 verstärkt darauf, ob Herz und Lunge optimal funktionieren, die Reflexe stark genug ausgeprägt sind und die Verdauung in Ordnung. Er nimmt Bauch, Darmausgang und Geschlechtsorgane genauer unter die Lupe und kontrolliert, ob die Fontanellen weit genug geöffnet sind. Zusätzlich begutachtet der Arzt die Symmetrie der Gliedmaßen.

Bei der U2 wird das Baby auch auf Neugeborenengelbsucht untersucht.

Stoffwechsel-Screening bei der U2

Wichtiger Bestandteil der Neugeborenen-Basisuntersuchung ist der Stoffwechsel-Screening-Test. Dabei wird dem Baby aus der Ferse etwas Blut entnommen und im Labor auf Stoffwechselkrankheiten untersucht. Viele Krankheiten können so von vornherein ausgeschlossen werden.

In den meisten Praxen und Krankenhäusern wird zusätzlich ein Neugeborenen-Hörscreening durchgeführt, das bereits seit Anfang 2009 eine Pflichtleistung der gesetzlichen Krankenkassen ist.

Eine zweite Vitamin K-Gabe ist jetzt fällig. Der Arzt weist auf die bald folgende Rachitisprophylaxe mit Vitamin D sowie eine eventuelle Fluoridbehandlung hin.

Zurück zur Übersicht: Vorsorgeuntersuchungen U1 bis J2 


(Quelle: t-online.de)


© Ströer Digital Publishing GmbH 2016

Anzeige
shopping-portal