Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern >

Gesundheit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Seite 1 von 1

U3: Früherkennung von Hüftdysplasie

Das Baby ist jetzt etwa fünf Wochen alt. Die U3 ist eine sehr wichtige Vorsorgeuntersuchung, weil man in diesem Alter bereits viele Krankheiten und Fehlentwicklungen erkennen kann. 

Bei der U3 überprüft der Arzt, ob eine eventuell aufgetretene Neugeborenengelbsucht wieder zurückgegangen ist und sich das Baby altersgerecht bewegt. Es sollte in der Lage sein, eine Lichtquelle mit den Augen zu verfolgen, seinen Kopf kurz selbst zu halten und differenziertere Laute von sich zu geben.

Der Arzt kontrolliert, ob der Säugling seinem Alter entsprechend zunimmt und wächst, stellt Fragen zum Trink- und Schlafverhalten und erkundigt sich, ob es Auffälligkeiten zum Beispiel bei der Verdauung gibt. Das Baby sollte in den ersten zwei bis drei Monaten rund 150 Gramm pro Woche zunehmen.

Hüftgelenke werden auf Fehlbildungen kontrolliert 

Per Ultraschall werden die Hüftgelenke auf Fehlbildungen untersucht. Stellt man nämlich bereits so früh beim Baby eine Hüftdysplasie fest, kann man oft schon mit breitem Wickeln entgegenarbeiten.

In der Regel ist die U3 auch der Zeitpunkt für eine Impfberatung.

Zurück zur Übersicht: Vorsorgeuntersuchungen U1 bis J2 


(Quelle: t-online.de)


© Ströer Digital Publishing GmbH 2016

Anzeige
shopping-portal