Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern >

Gesundheit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Seite 1 von 1

U5: Körperbeherrschung, Mimik und Beikost

Bei der fünften Vorsorgeuntersuchung, die mit etwa einem halben Jahr ansteht, stehen Beweglichkeit und Körperbeherrschung des Babys im Vordergrund.

Diese Fragen werden bei der U5 abgeklärt: Kann sich das Kind schon in Bauchlage mit gestreckten Armen abstützen? Ist es in der Lage, sich hochzuziehen, wenn man es an zwei Fingern hält? Dreht es sich vom Rücken auf den Bauch oder umgekehrt? Kann es bereits frei oder zumindest abgestützt sitzen sowie in dieser Position seinen Kopf gut halten?Greift das Baby gezielt nach Gegenständen und untersucht sie? Und nicht zuletzt: Fremdelt es bereits? 

Wie klappt die Baby-Kommunikation?

Zusätzlich zu den üblichen Untersuchungen beobachtet der Arzt, ob das Kind in der Lage ist, verschiedene mimische Ausdrücke zu deuten und beim Brabbeln erste Silben zu bilden. Auch jetzt sind die eigenen Beobachtungen wieder sehr wichtig.

Zeit für die Beikost

Im Gespräch will der Arzt auch herausfinden, wie es um die Ernährung des Babys steht. Die meisten Eltern fangen jetzt an, zuzufüttern. Die Frage der Beikosteinführung spielt in diesem Alter also eine große Rolle und Unsicherheiten können so ausgeräumt werden.

Zurück zur Übersicht: Vorsorgeuntersuchungen U1 bis J2 


(Quelle: t-online.de)


© Ströer Digital Publishing GmbH 2016

Anzeige
shopping-portal