Sie sind hier: Home > Eltern > Gesundheit >

Werbeflut macht Kinder dick

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Werbeflut macht Kinder dick

22.02.2011, 10:53 Uhr | ots

Werbeflut macht Kinder dick. Jeder zweite Fernsehspot, den ein Kind sieht, wirbt für Süßes und Knabbereien. (Foto: imago)

Jeder zweite Fernsehspot, den ein Kind sieht, wirbt für Süßes und Knabbereien. (Foto: imago)

20.000 bis 40.000 Werbespots sehen Kinder durchschnittlich im Jahr. Die Hälfte der Filmchen wirbt für Süßwaren, Limonaden und Knabbereien, berichtet das Apothekenmagazin "BABY und Familie" unter Berufung auf die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ).

Werbung preist die falschen Produkte an

Die Ärzte befürchten, dieses Zuviel an Werbung könne Kinder dick machen. "Werbung preist eben nicht das frische Obst an, sondern die Produkte, die kaum wertvolle Inhaltstoffe für Wachstum, Entwicklung und Gesundheit liefern und stattdessen zu viel Zucker, Fett und Salz enthalten", erklärt Prof. Dr. med. Berthold Koletzko von der DGKJ.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Nach starken Regenfällen" 
"Glory Hole" läuft zum ersten Mal seit zehn Jahren über

Der Lake Berryessa im kalifornischen Nappa County, ist berühmt für seinen riesigen Überlauftrichter. Video


Shopping
Shopping
congstar Allnet Flat Tarife inklusive Datenturbo

Unbegrenzt telefonieren & bis zu 4 GB Daten in D-Netz-Qualität! 25,- €* Wechselbonus bei congstar. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal