Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Gesundheit >

Deutschlands größtes Playmobil-Krankenhaus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spektakulär und lehrreich  

Spektakulär und lehrreich: Deutschlands größtes Playmobil-Krankenhaus

11.04.2011, 15:05 Uhr | rev; Universitätsklinikum Rostock, t-online.de

Das Universitätsklinikum Rostock hat Deutschlands größtes Playmobil-Krankenhaus gebaut, um Schülern, Auszubildenden und kleinen Patienten spielerisch die Komplexität eines Krankenhausbetriebes sowie der Versorgung der Patienten und Unfallopfern zu demonstrieren.

Sechsstöckige Playmobil-Klinik entsteht in zweimonatiger Bauphase

Das Universitätsklinikum Rostock verfügt mit der RoSaNa (Rostocker Simulationsanlage und Notfallausbildungszentrum) über eine der größten medizinischen universitären Schulungseinrichtungen im Bereich der Simulation und Notfallmedizin in Deutschland. "Damit ist unser Haus zunehmend auch Besuchermagnet für Kindergärten und Schulen, die hier spielerisch auf medizinische Entdeckungstour gehen können“, sagt Oberarzt Dr. Gernot Rücker, Leiter der RoSaNa. Um eben diesem Anspruch gerecht zu werden, bauten die Mitarbeiter in zweimonatiger Bauphase mit Playmobil-Modulen und -Figuren ein sechsstöckiges Krankenhaus mit 30 Zimmern und zwei Dutzend Themenbereichen.

Den kleinen Patienten die Angst nehmen

Für die Kunststoff-Klinik hat Dr. Rücker in 80 eBay-Versteigerungen Teile aus über 20 Jahren Playmobil-Geschichte gesammelt. Insgesamt wurden dann mehrere Tausend Einzelteile und über 130 Playmobilfiguren verbaut. "Ein großes Krankenhaus stellt einen hochkomplexen Betrieb dar. Wir erhoffen uns von unserem Minikrankenhaus, dass kleinen Patienten die Angst vor der Klinik genommen wird und Schüler und künftige Auszubildende Einblicke in die unterschiedlichen Berufsangebote bekommen, um sie spielerisch für dieses interessante Berufsumfeld zu begeistern", so Dr. Rücker.

Daneben wird das Modell auch bei Anfängern verschiedener Berufsgruppen wie beispielsweise Rettungsdienstpersonal eingesetzt, um die Abläufe in einem Klinikum zu erklären. Das kleine Krankenhaus steht dafür ab sofort im Simulationszentrum des Uniklinikums Rostock für Lehrgänge bereit.

Die Lieblingsorte der Kids

Dargestellt sind im Einzelnen: Notaufnahme mit Anmeldung, Wartebereich, Untersuchung, Schockraum, Röntgen/CT, OP-Abteilung mit mehreren OP-Sälen inklusive Aufwachraum, eine komplette Intensivstation, Krankenstation, Kinderstation mit Neugeborenenabteilung und Kinderspielzone, Kreißsaal, Verwaltungsbereich, Labor, Pathologie, Telefonzentrale, Personalaufenthaltsbereich, Psychiatrie, Notfallbereitschaftsbereich, Hubschrauberzentrum mit Landeplatz, Notarzteinsatzfahrzeug, Rettungswagen, Kiosk, Schulungsbereich, Patientenauskunft, Arztzimmer sowie optional ein Unfallrettungsszenario mit mehreren Einsatzfahrzeugen.

"Lieblingsorte der Kinder sind der Kreißsaal mit Brutkasten und der Schockraum mit Hubschrauberlandeplatz“, so Dr. Rücker gegenüber "express.de".

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal