Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Gesundheit >

Organspende bei Kindern: Peters Herz schlägt weiter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Organspende-Special

Organspende  

Peters Herz schlägt in einem anderen Kind weiter

01.06.2011, 15:36 Uhr | Tanja Zech, tze

Organspende bei Kindern: Peters Herz schlägt weiter. Organspende: Ein Spenderorgan auf dem Weg zum Empfänger. (Quelle: dpa)

Ein Spenderorgan auf dem Weg zum Empfänger. (Quelle: dpa)

Organspende von und für Kinder - das ist ein Thema, bei dem es viele Berührungsängste gibt. Umso wichtiger ist es, gut informiert zu sein. Eine betroffene Mutter erzählt von ihrem Weg zu einer trostspendenden Entscheidung.

Kind verunglückt - der schlimmste Moment eines Elternlebens

Es ist der schlimmstmögliche Moment, den Eltern erleben können: Sandy Sollan und ihr Mann bangen um das Leben ihres kleinen Sohnes Peter, der nach einem Unfall im häuslichen Bereich schwerverletzt in der Klinik liegt. Nach 48 Stunden überbringen die Ärzte die schreckliche Nachricht. Sie haben den Hirntod festgestellt. Kurz darauf entscheiden die Eltern, Peters Organe zu spenden.

Vorher nie mit Organspende beschäftigt

13 Jahre später hat Sandy Sollan eine Selbsthilfegruppe für verwaiste Eltern gegründet, ist als Notfallseelsorgerin tätig und engagiert sich für Organspende. Ein Thema, mit dem sich viele erst auseinandersetzen, wenn ein Notfall eingetreten ist. Auch Sandy Sollan sagt "darüber haben wir uns nie Gedanken gemacht." Der Gedanke an Organspende kam den Eltern erst in dem Schicksalsmoment, in dem sie mit dem Sterben ihres Kindes konfrontiert waren.

"Dann müssen andere Kinder nicht sterben"

"Wir wussten, wir können Peter nicht mehr helfen. Und wir wussten, dass woanders Eltern genauso verzweifelt dasitzen wie wir. Wenn wir diese Entscheidung treffen, müssen andere Kinder nicht sterben," gibt die betroffene Mutter ihren Gedankengang wieder.

Viele Menschen warten vergeblich auf ein Spenderorgan

In Deutschland sterben pro Tag durchschnittlich drei Menschen, die vergeblich auf eine lebensrettende Organtransplantation warteten. Es stehen bei Weitem nicht genug Spenderorgane zur Verfügung. Deshalb soll es künftig in jeder Klinik einen Transplantationsbeauftragten geben, der Angehörige hirntoter Patienten einfühlsam über die Möglichkeit der Organspende aufklären kann.

Für Sandy Sollan und ihren Mann gab es damals noch keinen geschulten Ansprechpartner. Sie gingen auf eigene Initiative auf die Ärzte zu, mit dem Eindruck, dass diese sich scheuten, in der schmerzvollen Situation die Bereitschaft zur Organspende zu erfragen. "Der Arzt reagierte erschrocken und voller Hochachtung,“ erinnert sie sich.

Wie Eltern die richtige Entscheidung finden

Wie findet man für sich die richtige Entscheidung? Sandy Sollans Rat an Eltern in dieser Situation: "Das Wichtigste ist, sorgfältig in sich hineinzuhorchen. Man sollte sich fragen, wie kann es sich anfühlen, wenn ein anderes Kind mit den Organen meines Kindes weiterlebt. Kann ich das ertragen?" Überdies könne ein Seelsorger eine große Unterstützung sein.

Lebenszeichen von den geretteten Kindern

Ist die Entscheidung für eine Organspende gefallen, wird der Ablauf von der Deutschen Stiftung für Organspende (DSO) koordiniert. Über die DSO können sich Angehörige später auch erkundigen, wie es den Organempfängern geht - allerdings anonymisiert, ein direkter Kontakt ist nicht möglich. "Wir haben uns sehr gefreut, als ein Brief von der Familie kam, deren Kind Peterchens Herz bekommen hat", sagt Sandy Sollan.

Organspende kann ein großer Trost sein

Die verwaiste Mutter findet in der Entscheidung für die Organspende nach wie vor Trost und Kraft. Ihr kleiner Peter wurde nur 18 Monate alt, doch es sei gut zu wissen "da ist nicht alles weggegangen."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal