Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Gesundheit >

Spanische Ärzte retten Mädchen vor der Geburt das Leben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spanische Ärzte retten Mädchen vor der Geburt das Leben

15.03.2012, 16:06 Uhr | AFP

Spanische Ärzte retten Mädchen vor der Geburt das Leben. Die kleine Alaitz ist heute ein gesundes und fröhliches Kind. (Quelle: dpa)

Die kleine Alaitz ist heute ein gesundes und fröhliches Kind. (Quelle: dpa)

In Spanien ist die weltweit erste Lungenoperation an einem Fötus im Mutterleib gelungen. Die inzwischen schon 16 Monate alte Alaitz (baskisch für "Freude"), die durch den Eingriff im Jahr 2010 gerettet worden war, wurde von den Ärzten und ihren Eltern in Barcelona der Öffentlichkeit präsentiert. Bei einer Ultraschall-Untersuchung hatten die Ärzte festgestellt, dass sie an einer Verstopfung (Atresie) der Bronchien litt.

Das Mädchen entwickelt sich normal

"Sie ist ganz normal", sagte Monica Corominas, die 33-jährige Mutter, über die kleine Alaitz, ein Mädchen mit lockigen, mittelblonden Haaren. "Sie ist beim Aufwachen glücklich, lacht, wenn es ihr gut geht, und schreit, wenn sie Hunger hat." Die Operation sei damals "die einzige Möglichkeit gewesen - entweder wir ließen uns darauf ein, oder die Schwangerschaft musste zu Ende gehen."

Lungen-OP rettete ihr das Leben

"Mit Hilfe des Ultraschalls haben wir das Problem frühzeitig erkannt", sagte der Facharzt Julio Moreno. "Wenn wir nicht eingegriffen hätten, wäre sie tot." Die Atresie der Bronchien kommt bei einem von 10.000 Föten vor und endet in 90 Prozent der Fälle mit dem Tod. Die Lunge der kleinen Alaitz habe sich wie ein Tumor entwickelt, erläuterten die Ärzte.

Riskante Operation am 26 Wochen alten Fötus

Bei der Operation wurde ein winziges Endoskop durch den Mund des damals 26 Wochen alten Fötus eingeführt, um die rechten Bronchien zu durchstechen und mit den zentralen Atemwegen zu verbinden. Der Eingriff sei "extrem riskant" gewesen, weil er nahe am Herzen erfolgte und das Gewebe so dünn wie Zigarettenpapier gewesen sei, sagte der Leiter der Entbindungsstation des Krankenhauses Clinic, Eduard Gratacos. Die Operation dauerte nur eine halbe Stunde.

Alaitz wurde elf Wochen nach der OP geboren

"Man muss sagen, dass die Mutter sich als sehr stark erwiesen hat", sagte Gratacos. "Da sie keine andere Lösung sah, hat sie die Operation als notwendig hingenommen." Alaitz wurde elf Wochen nach der OP mit einem Gewicht von 2,5 Kilogramm geboren.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur online Vorteil nutzen: 24 Monate - 10 % sparen bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal