Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Gesundheit >

Medikamente für Kinder: Tests an eigenen Kindern zulassen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Medikamente  

Die eigenen Kinder ins Testlabor schicken?

07.05.2012, 14:31 Uhr | rev, t-online.de, dpa

Medikamente für Kinder: Tests an eigenen Kindern zulassen. Kinder als Versuchskaninchen für einen guten Zweck: nicht für alle Eltern unvorstellbar. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Kinder als Versuchskaninchen für einen guten Zweck: nicht für alle Eltern unvorstellbar. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Regelmäßig werden Kinder in Deutschland mit Arzneien behandelt, die gar nicht für sie zugelassen sind. Dabei sind sich fast alle Eltern einig: 93 Prozent der Eltern minderjähriger Kinder wollen Medikamente, die speziell für Kinder entwickelt und auch getestet wurden, wie eine frühere Umfrage ergab. Doch würden die gleichen Eltern ihre eigenen Kinder aus diesem Grund auch für Medikamententests ins Labor schicken?

Kaum zugelassene Medikamente für Kinder

Laut Berichten der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" von Ende 2011 haben mehr als die Hälfte der Medikamente, mit denen Kinder behandelt werden, keine Zulassung für eine Therapie. Noch schlimmer sehe es bei Säuglingen aus. Auf deutschen Neugeborenenstationen seien es sogar 90 Prozent aller Arzneimittel, die außerhalb ihrer Zulassung verwendet werden.

Die Folgen können schwerwiegend sein

Die Folgen dieser Situation können drastisch sein. Durch die Verwendung von nicht zugelassenen Medikamenten komme es oft zu Nebenwirkungen, die teilweise lebensbedrohlich für Kinder sein könnten, erklärt Hannsjörg Seyberth, der frühere Direktor der Universitätsklinik Marburg. Vor allem Kinder reagierten besonders sensibel auf die Verabreichung bestimmter Stoffe, denn ihr Stoffwechsel funktioniere je nach Alter anders als der von Erwachsenen, so der Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin. Beispielsweise seien Säuglinge und Neugeborene anfälliger für eine Überdosis, weil in diesem Alter Niere und Leber langsamer arbeiten und dadurch Wirkstoffe lange im Körper bleiben. Kinder im Kindergartenalter dagegen hätten einen schneller arbeitenden Stoffwechsel als Erwachsene, weshalb Medikamente bei ihnen immer wieder zu niedrig dosiert werden.

Der Markt für Kindermedikamente ist zu klein

Der Grund für den erschreckenden Zustand ist vor allem ein wirtschaftlicher. Klinische Zulassungsstudien sind teuer, während der Markt für Kindermedikamente klein ist. Schätzungen zufolge liegt er bei rund drei Prozent des Marktes für Erwachsene. Der wirtschaftliche Nutzen ist schlichtweg nicht groß genug.

Arzneimittelstudien mit Kindern nur unter bestimmten Voraussetzungen

Jedoch selbst dann, wenn sich die Studien finanzieren lassen, gibt es noch ein anderes Problem: Kinder, die für solche Tests geeignet sind und sich dafür bereit erklären, sind nicht leicht zu finden. Arzneimittelstudien mit Kindern dürfen nur durchgeführt werden, wenn das jeweilige Kind selbst davon einen Nutzen hat. Fremdnützige Forschung an Kindern ist verboten. Dazu ist zwingend das Einverständnis des Kindes wie auch der Eltern erforderlich.

Würden Sie Ihr Kind ins Testlabor schicken?

Das allerdings mehr Eltern als angenommen dieses Einverständnis gäben, zeigt eine neue repräsentative Umfrage von der GfK Marktforschung Nürnberg im Auftrag des Apothekenmagazins "Baby und Familie". 524 Mütter und Väter mit minderjährigen Kindern wurden befragt, ob sie die eigenen Kinder ins Testlabor schicken würden - mit dem Ergebnis: Was für viele undenkbar ist, klingt für einige Eltern gar nicht so abwegig. Immerhin jeder Neunte (11,2 %) der Befragten gab an, auch die eigenen Kinder an Arzneimitteltests teilnehmen zu lassen, wenn es der guten Sache diene. Die Versuche müssten aber das Ziel haben, dass es künftig mehr Medikamente speziell für Kinder gibt.

Wie denken Sie über dieses Thema? Würden Sie Ihr Kind ebenfalls an Medikamententests teilnehmen lassen? Nehmen Sie an unserer Umfrage teil und nutzen Sie das Kommentarfeld am Ende des Artikels.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE - MEDIKAMENTENTESTS
Würden Sie für Arzneimittelstudien Ihr Kind ins Testlabor schicken?
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Stärken Sie Ihr Immunsystem für die kalte Jahreszeit

Vitamine und Mineralien zu reduzierten Preisen. Jetzt bestellen und sparen! zu DocMorris

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal