Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Gesundheit >

Vergiftungen vorbeugen: Renovieren ohne Risiko

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vergiftungen vorbeugen: Renovieren ohne Risiko

Beim Renovieren wird meistens viel Staub von Baumaterialien freigesetzt, der Giftstoffe enthalten kann. Außerdem dünsten Farben, Lacke, Pinselreiniger, Beizmittel, Klebstoffe und Dämmstoffe oft schädliche Substanzen aus. Deshalb sollten Schwangere und Kinder sich während des Renovierens nicht in der Wohnung aufhalten. Falls das nicht möglich ist, sollte man die Baustellen möglichst luftdicht mit stabilen Folien von den bewohnten Zimmern abgrenzen. Staub ist möglichst sofort zu beseitigen und es sollte für ausreichende Belüftung gesorgt werden. Generell ist es besser, nur umweltfreundliche Farben, Lacke und andere Baustoffe zu verwenden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal